StufenToms Stufen

  • Juhu,


    ich mache einfach mal einen Thread für meine Stufen auf :)


    Meine erste Stufe und auch erstes eigene Auto war Henning.
    Nachm rumfahren mit Muttis Corsa B (Der bis heute tapfer hält und Mutti inzwischen auch im Pendeln stützt! Und ich auch wo ich kann am Leben halte! .. letztes Jahr Mängelfreier Tüv nach ner Woche Arbeit :D ... aber die Seeluft frisst langsam ;( ), nachdem ich frisch 'n Fleppen hatte, im Zivi und damit Oschersleben das erste mal, habe ich mich in Osche ins Astra F Stufenheck richtig verknallt <3 .
    Keine 2 Monate nach Osche musste unbedingt ne Stufe her X/ alles Ersparte rausgekramt und die letzte Bude geholt. Was wohl Schicksal war, dass es ne Casablancaweiße war :rolleyes:


    Gekauft, mit Frontschaden, verfriemelten Elektrik, ohne fahrbaren Satz Räder, ohne Scheibenwischer (nicht mal die Arme) ...
    Überführt mit geflickten Reifen und originalem Ersatzrad, nem Heckscheibenwischer vom Felicia vom Kumpel, weils unterwegs regnete, geplatztem MSD unterwegs, etc. .. -.-


    In 2 Tagen Tüv fertig gemacht und hat mich einige Jahre über meine Ausbildung begleitet. Nun steht er inner Garage und wartet darauf, dass die Karosse durchgenudelt wird.
    Geplant ist dafür Full-House! Ist eine 95er Karosse, die mit E2 vom Band lief. Ich habe auch noch die Papiere, wo er auf d3 umgeschlüsselt wurde.
    Der C20XE 2.8 liegt in Einzelteilen auch schon bereit. Achs und Bremstechnik ist jetzt in meine Hannelore gewandert, weils seit 5 Jahren nichts voran ging beim Henning.
    (Immer nur am We Zeit, wenn ich inner Heimat bin und dann brauch die Hannelore Zeit/Kilometer bedingt wieder Service/Liebe)


    War/ist auch nen treuer Wagen, bis auf einen Moment. Nachdem ich Hannelore gekauft hatte, ist auf der letzten Fahrt die Spritpumpe verreckt -.-
    An dem Auto hängt richtig mein Herz!


    Als die Achse krumm war (wusste ich in dem Moment noch nicht; nur links warn Sturz von -3,15.) dachte ich erst die Karosse ist krumm durch den Unfall vom Vorbesitzer.
    Ich dachte der Dom links war in Folge des Frontschadens vom Vorbesitzer und schlechtem Einschweissen des Schlossträgers nach innen gefallen.


    Beim Umbau des Fahrwerks (mit Achsschenkel; komplett) von Henning zu Hannelore hatte ich aber festgestellt, dass "nur" ein Achsschenkel krumm ist! ... da war Henning aber schon zerruppt :'(


    Dann kam Hannelore!
    Diesmal ganz andere Vorgeschichte:


    Aus Familienbesitz, noch mit originalem Auslieferungsbuch, etc. pp., rausgekauft, nachdem der Vater/Opa verstorben war.
    Der Verkäufer war ziehmlich beeindruckt. Hat mich/uns sogar gefragt, ob wir vom Tüv sind, weil wir die Karre so "auseinander" genommen haben. Und er fands halt cool, dass wir so nen Narren an den alten Autos haben, weil sein Sohn selber nur auf Pump sich nen Benz gekauft hat xD
    Wir sind natürlich mit Henning vorgefahren .. mit ner weissen Stufe, um ne weisse Stufe zu kaufen :)


    Es hat eigentlich keine 2min. gedauert, bis ich wusste, dass ich Hannelore haben will^^ Der erste Griff ging in die Endspitzen und die waren/sind Sahne!


    Dann gings Gefriemel los ;)
    Als erstes ist das Automatikgetriebe rausgeflogen.
    Dann ging gleich mal nen Tellerschwungrad rein und erstmal, weil nix anderes da war, nen Corsa A GSI F13 CR 3,94 (das mit den kurzen 1-3 Gängen)
    Das ist kurze Zeit darauf wieder raus geflogen, weil es auf Langstrecke unfahrbar war!
    Inner Stadt habe ich in München damit die dicken Fabrikate mit qualmenden Reifen beim durchreissen der Gänge anner Ampel regelrecht versägt 8o
    Auf der BAB, oder auch schon Landstraße, war teilweise der 3. zu kurz und der 4. schon zu lang.
    Der Sprung zwischen den Gängen war einfach .. kurz gesagt: KACKE!
    Das bin ich erstmal gefahren und habe mich schlau gemacht. Dann kam ein F15 CR 3,74 rein.
    Das, welches ich habe, kommt aus nem Corsa B vom Schrott (Bin ich auch einige Km für gefahren, ums zu holen -.-)
    Ist sogar, wie ich festgestellt habe, das optionale "Sportgetriebe" für den X16XEL im Astra F. Also gleich mal kein Problem das auch einzutragen auf originaler ABE beim Tüv (mit Umrüstkatalog) :)


    Henning hatte noch ne selbst gezimmerte Auspuffanlage, die mich mit dem Spruch "Ist ja nur ne angeschweisste Blende" durch jede Kontrolle gebracht hat xD


    Hannelore hat nun ab Kat Gruppe N. Das ist 50er Verrohrung durchgehend. Der Mitteltopf is von Supersprint in Absorber Technik, also eigentlich ein durchgehendes Rohr xD
    Den Endtopf habe ich wohl oder übel von Friedrich (aluminierter Stahl) geholt, weils ja ad-hoc nicht viel für die Stufe gibt. Bis auf das Anpassen der Halter bin ich bis jetzt davon positiv überrascht!
    Gruppe N von Fox gabs damals nur als Duplex und so nen Rotz brauch ich nicht -.- Es muss funktionieren und nicht gut aussehen 8)


    In Folge des Automatik-Rausschmisses hatte ich noch ein Problem mitm MSG, welches ich heute auch mal eben so lösen könnte, aber mich damals dazu gezwungen hatte die Elektrik vom MJ95 X16XEL in den MJ97 X16XEL einzupflanzen. (Ich habe gleich den ganzen Ansaugtrakt mit getauscht)


    Und das hat sich auch gleich bemerkbar gemacht^^ Im Stadt-/Normalverkehr kackt er halt mal richig ab, wenn man nur bis 2-k fährt.
    Das ist wie nen "Ende vom Turbo-Loch", oder eher wie bei den V-Tec Hondas, wenn die umschalten! ^^
    Der Motor ist träge und hat kein Bock und dann kommt der Punkt, und plötzlich fängt er an zu schieben und es wird immer mehr (klar, ist nen 1.6er, viel Drehmoment ist nicht dahinter, aber ich meine grad die Laufkultur vom Motor)


    Die alten 15" Felgen mit Corsa A GSI Nabendeckeln habe ich noch mal aufbereiten lassen.


    Dann kamen die ganzen Spielereien, die ich von Henning in Hannelore verpflanzt habe, weil ichs nicht mehr missen will:
    - Fahrwerk (B12 Sportline)
    - el. Fensterheber mit Comfortschliessung
    - Vectra B Funk-ZV
    - bel. Angstgriffe
    - Corsa-C Brillenetuie
    - el. Antenne(nmast :P) .. später habe ichn Schalter inne Mittelkonsole gebastelt, um die Antenne bei angeschaltetem Radio einfahren zu können.
    - Radio mit SD-Slot, Bluetooth und Freisprech
    - Die Plasmas und sämtliche LEDs im Innenraum


    - Schwarze Scheinwerfer und Blinker
    - Mattig Grill ohne Emblem
    - VorFace el. und beheizbare Spiegel vom GSI
    - nen roter "Günther-Streifen" anner Seite
    - Fuchsschwanz und Hut (mit Klorolle drunter^^) auf der Hutablage


    Aktuell hat die Hannelore nun einen Zusatzstabi und Scheibenbremsen an der Hinterachse bekommen.
    Man mag meinen ist übertrieben beim 1.6 16v, aber ich hab die Scheiben hinten nun in der kurzen Zeit, in der ich se fahre schon schätzen gelernt!


    Ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen.


    Gruß, Lichthupe und so ;)
    Tom

  • hier kommen noch ein paar Fotos.


    Einige muss ich noch raussuchen und ein paar noch bearbeiten, da kommen noch ein paar.


    Sind ja schon ein paar Jahre Astra F Stufe :)


    @Edit: noch ein paar Fotos. Habe auch eins von Trude gefunden. Das war nen Astra, den ich für ne Freundin damals in der Tiefgarage Tüvfertig gemacht hatte.

  • Es gibt gleich mal ein unfreiwilliges Update.


    Am Sonntag hat sich bei 180 uf der BAB nen Vorderreifen verabschiedet -.-
    Zum Glück auf der Geraden und beim Hochreissen und nicht in ner Kurve!
    Hat sich angefühlt und angehört, als ob der Flachrippenriemen abgeflogen ist und die Servo verreckt. Nach nem Bruchteil von ner Sekunde war aber klar, dass sich nen Reifen verabschiedet hat, so wie der Wagen nach rechts gezogen hat. War ganz schön am ackern! Habe die Hannelore aber unter Kontrolle behalten und aufm Standstreifen zum Stehen gebracht. Ersatzrad drauf und mit 90km/h ab nach Hause.


    Habe anscheinend irgend etwas auf der Straße mitgenommen. Kaum war Hannelore aufgebockt, kam schon der nächste Wagen mit Plattem vorbei gerollt und kam ca. 200m vor mir auf dem Standstreifen zum Stehen. Ist nen glatter 2cm-Schnitt bis durch die Karkasse und ab da ist ca. 7-10cm weit das Gummi gerissen.
    Die restliche Karkasse hat gehalten und mir wohl den Arsch und den Astra gerettet!


    Jetzt gibts vorzeitig die Winterschlappen. Die Sommergummis lasse ich alle überprüfen. Zur Not gibt es 4 neue! 2 Neue werdens ja nun minimum -.-

  • Ja, Glück war wohl mit im Spiel.


    Die Felgen sind mir in dem Moment so ziehmlich egal. Ich und der Astra sind heile geblieben!


    Von selbst hat sich der Reifen nicht verabschiedet! Habe irgendwas auf der Straße mit genommen, was mir den Reifen aufgeschlizt hat!


    An den Reifen und der Wartung lags bestimmt nicht!
    Sind gute Dunlops, die jetzt ihre 2. Saison gefahren sind!
    War meine erste Reifenpanne, aber ich war heilfroh, dass ich auch immer nen Auge mit auf das Ersatzrad gehabt hatte!
    Beim erreichten Alter nen neues Gummi drauf und beim Wechsel zwischen Winter- und Sommerräder auch den Luftdruck vom Ersatzrad geprüft!

    Astra F Stufe 474


    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

  • Hannelore hat es nun auch geschafft und es liegen noch ein paar tausend Kilometer vor Ihr.
    Aber ich streichel die alte Dame nur noch! Und Sie hat meinen absoluten Respekt!, dass sie jetzt noch die Monate mit mir so durchzieht, nachdem, was ich ihr alles angetan habe^^! Ich glaube Ihr hats gefallen ab und zu frei-zu-drehen ;)


    Jetzt darf aber Niemand mehr sagen, dass der X16XEL ein scheiss-Motor ist, der nur kaputt geht!
    Nach 100.000km Vollgas fast nur im roten Bereich! Mit Rennstrecke (ok, nur Osche)


    Als ich hier ins F-Forum kam, gabs bei Problemen zum X16XEL nur eine standard-Antwort: Bau um auf 2-Liter! -.-


    Klingt blöd, aber es musste mal bewiesen werden!
    Der Motor kann was und macht Spaß! Punkt aus Ende!




    Ich werde mir den frisch gemachten Motor vom Stefan reinhängen.
    Bin mir aber noch nicht so sicher, ob ich sein Getriebe behalte :P Er hat nen längeres dran, was er mit nem CC auf 215 km/h gebracht hat.
    Der Motor verspricht viel! :thumbup: mein Antriebsstrang dran könnte bestimmt Spaß machen ;) die 215km/h macht er dann aber nicht mehr :P


    Aber heizen werde ich damit vorerst nicht mehr! :347:

    Dateien

    Astra F Stufe 474


    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von StufenTom () aus folgendem Grund: Fotokommentar

  • ...
    Jetzt darf aber Niemand mehr sagen, dass der X16XEL ein scheiss-Motor ist, der nur kaputt geht!
    Nach 100.000km Vollgas fast nur im roten Bereich! Mit Rennstrecke (ok, nur Osche)


    Als ich hier ins F-Forum kam, gabs bei Problemen zum X16XEL nur eine standard-Antwort: Bau um auf 2-Liter! -.-
    ...

    Dem kann ich zustimmen, der Motor ist ein zähes Biest, hat jetzt fast 313.000 Km, rattert zwar im kalten Zustand, wenn er getreten wird, aber er marschiert unaufhaltsam weiter. :thumbsup:

  • Als ich bei 160.000km den Kopf gemacht hatte (wegen Kopfdichtung ;) ) war noch voller Kreuzschliff vorhanden!
    Auf der letzten Tour "geschlichen" bei 3.000-3.500rpm / 100-120km/h hat die Gute nur 250ml auf 700km gebraucht.
    Bei Vollgas kommt sie gut und gerne auf den 1L auf 1000km! Aber auch auf 13L Sprit auf 100km xD


    @Edit: Was mir am Motor Sorgen macht, sind die extrem eingelaufennen Nocken, sonst läuft alles wie nen Bienchen ;)
    Habe echt Angst, dass die Ventile nicht mehr richtig öffnen!


    Wenn Stefans Motor drinne hängt, werde ich den X16XEL aus Hannelore mal genauer auseinander nehmen.
    Die Zylinder und Kolbern genau anschauen, aber auch die Lager, Kupplung und vor allem das Getriebe! Das macht mir grad am meisten Sorgen!




    Habe danach noch so nen Pfurz im Kopf^^


    Wenn der Block von Hannelore noch brauchbar ist, bekommt er ne größere Bohrung und Schmiedekolben etc., fürn/vom X18XE1.
    Falls der Block Risse haben sollte, nehme ich den vom Henning, oder einen von den Vectra Bs bei uns xD


    Dann gibts ne 42/45er Einzeldrossel von Jenvey drauf und ne Megasquirt-Abstimmung auf 252/264° Nocken.
    Bei den Feinheiten bin ich mir noch nicht so ganz sicher :D


    Das Getriebe wird wohl auch erst einmal ein F17C355 oder F17W374 werden.

    Astra F Stufe 474


    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von StufenTom ()

  • Showcar soll es nicht werden. Eher Renn-Brotkasten (für ne Semmel ist die Stufe ja zu groß ;) )
    Ich mag den Motor irgendwie. Und es juckt mir in den Fingern :D Sofern ich weiss, hat auch noch niemand privat so einen Umbau gemacht.
    Von Risse gibt es nen ähnlichen Umbau, der mit 178PS angegeben ist. Ich peile 140-160PS an. Also C20XE Level, aber noch Alltagstauglich und mit TÜV
    Ähnliche Umbauten gibt es für den C16SE, den ein paar Leute im Corsa A fahren. Daher bin ich auch erst auf den Trichter gekommen :P
    Beim X16XEL musst du aber nicht am Block rummachen, ausser ner großen Bohrung. Die Blöcke vom X16XE/L und X18XE1 sind aus einem Guß.


    Den Ansaugweg will ich schon lange optimieren, bzw. inzwischen extrem verkürzen. Das bremst in meinen Augen den Motor extrem ein! Er hängt sehr schlecht am Gas dadurch. Wenn man mit ner stehenden Gassäule optimal durchreisst und die Gassäule nicht abfallen lässt, machts Spaß ;)


    Die Mantzel (liegt in der Ecke) Ist nicht das wahre, da sie für den C16XE gebaut wurde. Und der hat keine Abgasreinigung, was beim X Motor Probleme macht.
    Die Lexmaul (liegt auch in der Ecke) optimiert eher den originalen Ansaugweg und bringt eher untenrum mehr.
    Bisher fahre ich die alten MJ95 Komponenten ohne Resonanzkörper im Saugrohr und passendem original MSG. Das "etwas" kommt gerade vom kurzen Getriebe, leichterem Schwung und kurzer Kupplung. Mit mehr Leistung darf es dann auch ein längeres und stabileres werden. Schiele da gerade auf F17W374.
    Das einzig vernünftige wird also ne Einzeldrossel sein.
    Von den "fertig-Dingern" von DBilas hört man ja viel negatives. Allerdings werde ich wohl den passenden Krümmer von DBilas nehmen und mir Jenvey Klappenteile drauf montieren.


    Wo ich mir absolut noch nicht sicher bin, ist die Kopfgestaltung. Reichen originale Ventile? Der X18XE1 hat die gleichen, wie der X16XE/L. Doch größere?
    Ventiltrieb wird auf jeden Fall verstärkt. Die Lager am Rumpf auch ;) Denke so in Richtung 8.500 RPM max.
    Welche Nocken, Steuerzeiten? Wie gesagt, soll auch noch Alltagstauglich bleiben, aber für max. Leistung bei 7.500 / 8.000RPM muss sich das schon um einiges verschieben.
    Aber der Motor wird dann auch 1.8l Hubraum haben, also ändert sich das mit der Füllung ey komplett.
    Daher überlege ich nen freiprogrammierbares Steuergerät zu verwenden.


    Auspuff ist dann das nächste Thema. Bei 1.8L ne Gruppe A ? Beim X16XE/L bringt ne Gruppe A effektiv weniger Leistung, weil der Staudruck fehlt. Fahre daher auch Gruppe N.


    Aber erstmal muss die Karosserie gemacht werden, bevor mehr Leistung reinkommt.
    Daher auch erst einmal den vernünftig gemachten Motor von Stefan reinhängen.


    Nen Revidierten C20NE habe ich ja auch noch liegen, der sollte zuerst in die Hannelore rein, aber jetzt reitet mich gerade dieser Pfurz ;) Und ja, alle halten mich für bekloppt!
    Nen C20XE liegt auch noch in der Ecke, aber noch nicht angefasst und soll mal in Henning rein.



    Soll auch alles getüvt werden. Habe nen Tüver von der Dekra an der Hand, der mir auch genau sagen kann, was ich machen kann und was nicht.


    Eines ist mir klar: wirtschaftlich darf man das nicht betrachten ;)


    @Edith: jetzt am WE Hauruck; Umzug durch; am Sonntag die WaPu beim Golf tauschen; Am Montag alles um- und den Golf anmelden. Dann habe ich bis April Zeit die Karosserie von Hannelore hinzubekommen.
    Dann ist aber erstmal das Ascona Cabrio dran. Dann sollte ich mir soweit alles ausgeferkelt und schon ein bisschen gebastelt haben.

    Astra F Stufe 474


    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von StufenTom ()

  • Also Alltagstauglich ist ein Motor mit Einzeldrossel mit deiner angepeilten Leistung bei weitem nicht mehr, die saufen wie ein Loch und laufen untenrum sehr schlecht was meist an sehr aggressiven Nockenwellenprofilen liegt, Sport- Bzw. Rennmotoren sind halt nicht darauf ausgelegt im normalen Verkehr bei niedrigen Touren mitzuschwimmen sondern eher bei mittleren bis hohen Touren maximale Leistunf zu erbringen.


    Als Sonntag oder Schönwetterauto okay aber für den Alltag eher nen 1.6er mit RAM oder halt der Manzelbrücke drauf, das fährt sich einfach besser. Bin schonmal einen Manzel C16XE gefahren, fuhr sich echt gut hatte aber das 1.6er typische Ölbrennerproblem und liegt deswegen seit Jahren beim bekannten zerlegt in der Garage.

  • @Marvel es gibt da so ein paar Dinge an Hannelore, die viele jetzt schon nicht "Alltagstauglich" nennen würden ;)
    Ich habs mir aber so eingestellt und komme damit ganz gut klar. Auch wenn der Prüfer beim Tüv erstmal schlucken muss^^


    Die alte Wohnung ist noch nicht weg, die neue fast schon eingerichtet :) Da fängt jetzt die Hannelore fast zeitlich auf den Punkt an rum-zu-mucken.


    Letztens Auspuff direkt an der Schelle zum ESD abgerissen; erstmal geflickt mit nem Zwischenstück.


    Und ich fühle mich bestätigt!:
    Nachdem ich jetzt wieder ne längere Zeit auf Sparflamme gefahren bin, hat sich das AGR gemeldet^^
    (Absacken bis fast zum Absterben anner Ampel .. Auf Überlandfahrt plötzlich durchgehend MKL > kein Notlauf > ausgelesen> 47/AGR > Wayne xD )


    Die neuen Teile für Auspuff und Motor sind bestellt^^ Wenn alles da ist wird Tüv-Termin gemacht und auch der Motor umgehängt.
    Wollen dabei ja auch wieder ein paar Teile eingetragen werden ^^

    Astra F Stufe 474


    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von StufenTom ()

  • Ich räume grad mein Leben ein wenig auf.
    Ein Teil davon ist die Hannelore hübsch zu machen und auf Saison zu behalten!
    Die Asconas (C Cabrio und C Stufenheck .. beide H-tauglich, aber Arbeit nötig! Die Basis ist gut! Details gerne per PN) sollen weg!
    Henning hat nen Termin mit der Würfelmaschine :(


    Stefans Astra ist soweit durch.
    Dem Motor noch ein wenig Liebe geben, meinem Schweissergott den Auspuff anvertrauen, Hannelore beim Karosseriebauer hübsch machen lassen :D .. ich hoffe nur, das klappt alles bis Juni :/:hilfe
    Bis dahin fahr ich Subaru :347:


    @Edit: falls wer sich fragt, warum ich beim AGR-Fehler "Wayne" schrieb:
    Auskuppeln, auf die Ampel, bzw. die Autos davor zurollend stirbt der Motor ab! ... Keine Chance mehr über 2. Gang Einkuppeln den Motor anzureissen :( .. lieber das Auto zum stehen bringen .. Warnblinker an, nen sicheren Moment abwarten ... Motorhaube auf, AGR abklemmen, 2-3 mal bei Vollgas durchstarten/drehen lassen und ohne Probleme erstmal ohne AGR weiter fahren :P