Beiträge von jelu1a

    Kaufentscheidend bei meinem war die Hubhöhe. Ein halber Meter sollte es schon sein, damit man auch mal bequem drunter liegen kann.

    Die langen Arme ermöglichen dann auch ein Anheben an Rahmen- oder Fahrwerksteilen, die weiter weg sind als ein Schweller.

    Die "tiefste" Höhe sollte dann nicht über 15 cm liegen.


    z.B.:

    Wagenheber


    Wagenheber

    Bei meiner originalen Anlage ist auch ein Gummi durch und zwei porös. Ein Kumpel sagte, das die Gummis, die man jetzt kaufen kann, nicht mehr viel Gummi enthalten, und regelmäßig nach zwei Jahren durch sind.

    Ließ dir das mal durch, da wird das gut erklärt. Ich kann das nicht so gut erklären.

    Bugkeepers gibt mir doch Recht.

    Der TE dreht ja, mit angepasster Nocke und Kopf, bis 7000 min-1, da muss die Esse groß sein, und das beschreibt auch der Link so. Der TE fährt ja nicht nur Sonntags Gipferl holen, er fährt ja, wie es scheint, auch gern am Berg.


    PS: Die Top-Fuel-Dragster sind schon bei 10000 PS aus acht Liter Hubraum.:thumbup:

    Und das mit der Umkehrspühlung ist hier, meiner Meinung nach, falsch erklärt. Während beim Zweitakter das Frischgas das Abgas raus schiebt, tut es beim Viertakter der Kolben.

    wird die Strömungsgeschwindig vom Abgas im Auspuff zu langsam.

    Der Auspuff kann sich nicht mehr schnell genug leeren. Der Abgas staut sich und bremst den Motor dadruch.

    Was du da sagst, ist aber ein Widerspruch.

    Weniger Geschwindigkeit heißt auch weniger Widerstand. Großer Querschnitt, weniger Stau.

    Je freier der Motor ausatmen kann, um so weniger Energie verschwendet er für das Ausstoßen.

    Gegendruck ist bäääh, verlangsamt nur den Gaswechsel. Hohe Strömungsgeschwindigkeit zieht, bei entsprechender Ventilüberschneidung, gleich Frischgas mit in den Brennraum, hoher Staudruck bremst das alles.


    Ganz einfaches Beispiel: Wenn Gegendruck Leistung bringt, warum ist die Formel dann so laut? ;)

    Alle Verbindungen gingen auf. Eine brauchte etwas Wärme.


    Neue, 650 mm lange Leitungen mit F-Bördelung kamen rein. Das Biegen für rechts war ein bisschen aufwändiger, da die Leitung dort ein wenig zu lang ist.


    Entlüftet habe ich mit dem Bremspedal, da die Entlüftungsnippel so winzig sind, das mein Entlüfter nur Nebenluft zieht.

    Moin,


    ich möchte meine Bremsleitung hinten wechseln, mein Teiledealer kann aber nur Reparaturleitungen liefern, die gebördelt und gelängt sind.

    Länge wird 650 mm passen, aber welche Bördelung wurde an einer 86er Limousine mit ABS verwendet?

    Und hat die Leitung zwei mal Außengewinde?


    Gruß

    Unser Astra von 1996, mit Bremdruckminderer, schafft auf der Hinterachse um 150 daN pro Seite.
    Dar Kadett von 89 hatte sicher das selbe Bremssystem, schafft sogar bis 200 daN pro Seite. War aber ein Kombi.


    Und sobald eine Achse blockiert, kann die ricbtige Bremsleistung eh nicht mehr bestimmt werden.

    Blockiert die Hinterachse denn bei 88 daN?

    Bimmelimm : Die zwei lila Scheiben unter der gelben Feder kannst du hoch und runter schrauben. Damit veränderst du die Höhe der Feder, und damit die Höhe des Fahrwerks.

    Oben auf dem Bild ist das Fahrwerk ganz tief eingestellt.


    @all : Ist meine Ausführung richtig?

    Dann hab ich ganz kurz 12V auf rot/gelb gegeben und es machte "klack"....der Doppellock hat sich an dem Stellmotor gelöst,

    Rot/Gelb?

    ich habe direkt am 5 poligen Stecker bl/sw - br-und sw/glb mit Masse verbunden und 12V auf sw/rt gegeben....nichts bewegt sich ausser in der ahrertür der Stellmotor der Geräusche von sich gibt.

    Gib doch Plus auf sw/ge, und Masse auf sw/rt.

    Wenn sich das Fahrertürschloss zu Geräuschen bewegen lässt, wird das sicherlich schließen sein. Also einmal andersrum.

    sw/bl wird sicher schließen sein.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe keine Ahnung wo das am Getriebe sein soll und wie ich die Tachowelle überprüfe.

    Die Tachowelle geht im Bogen vom Tacho zum Getriebe. Kommt Fahrerseitig durch die Spritzwand in den Motorraum und lässt sich dann gut zum Getriebe verfolgen. Da ist dann auch der Antrieb.