Projekt "Tausch der Nebelscheinwerfer - oder zumindest das Glas davon"

  • Nachdem das erste Projekt ausserordentlich gut geklappt hat nun ein paar weitere.
    Diesmal etwas, dass - zumindest wenn man über Feldwege fährt - wohl öfters vorkommt.


    Wie tauscht man am bequemsten - und wohl meist auch ohne Hebebühne - die Nebelscheinwerfer oder zumindest das Glas davon?
    Meine haben regelmäßig Steinschläge in der Scheibe, so wie die anderen Autos hier auch (ist also kein Opel-Problem sondern eher ein Feldweg-Problem) und ich habe einfach noch nicht den richtigen Weg gefunden die effektiv zu tauschen. Beim ersten mal habe ich fast 2 Stunden für eine Seite gebraucht, ich denke das geht schneller... Aber das werden wir ja hier nun versuchen herauszufinden.


    Wie tauscht ihr eure Nebelscheinwerfer? Oder zumindest das Glas?


    Wie letztes Mal auch: Die Antworten werden gesammelt, und wenn (so gut wie) alles zu dem Thema gesagt wurde wird es zu einem großen Beitrag zusammengefügt und alle Mitschreiber werden namentlich erwähnt (ausser das ist nicht erwünscht!)


    Es grüßt der Crunchy

  • Ich würde vorschlagen:


    Erstmal den Wagen aufbocken, Frontschürze abnehmen (vorher Hauptscheinwerfer, Blinker und Grill natürlich demontieren).
    Dann die Nebelscheinwerfer ausbauen.


    Das Glas würde ich so wechseln wie ich es mal bei Hauptscheinwerfer gemacht habe:
    -Die Metallklammer abmachen
    -Mit einem Fön die Dichtungsstelle rundum erwärmen bis das weich ist
    -Glas abnehmen
    -Dichtungsbereich säubern (altes Dichtzeug raus)
    -Scheibenkleber, Karosseriekleber oder ähnliche Klebe- und Dichtmasse nehmen und neues Glas ankleben
    -Metallklammern drauf
    -einbauen


    Eine Frage habe ICH allerdings: Wo kriege ich Gläser für Nebelscheinwerfer vom Astra F her? Die meines Bruders sind eingeschlagen und wir finden da nichts. Wär cool wenn da jemand ne Idee hätte.

  • Um die NSW auszubauen musste doch nich die Frontstossi abbauen, da kommste doch auch so an die 3 schrauben ran...
    Und selbst wenn kannste die Scheinwerfer/Blinker dran lassen ;)


    Das Glas kannste mal beim FOH versuchen zu bekommen, was bestimmt teuer wär oer holst aufm schrott eins...

  • Mit einem Fön die Dichtungsstelle rundum erwärmen bis das weich ist

    Hast du das schonmal versucht? Ich schon, bei nem VFL GSI Nebler....bevor die Dichtmasser so weich wird das man da überhaupt etwas abbekommt ist der Nebler geschmolzen.
    Wenn es um stink normale Nebler geht, die bekommt man doch wirklich recht günstig. Evtl. mal schauen ob es sowas wie eine klare Steinschlagschutzfolie gibt. evtl. bringt das ja ein wenig Besserung.


    Gruß Marcus

  • 1. man mag es kaum glauben, aber Astra F Teile werden selten! Sogar bei Opel selber!
    2. Der Kleber ist sehr hartnäckig. Ist genauso wie mit den Siltis! Verklebt bis zum Ende! (Habe nen neuwertigen Satz, wo ein Glass im Arsch ist und einen Satz, wo die Halter weg sind. ...)
    Es wird aber auch nur "Scheibenkleber" verwendet.

    Astra F Stufe 474 x2

    Corsa B Mutti Edition



    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

  • Der Backofen bringt aber nichts bei den verklebten Scheinwerfern. Manbekommt nur die Scheinwerfer im Ofen auf, die nur mit dem weichen Kit abgedichtetsind.

    So siehts aus!


    Die Siltis z.Bsp. kannst du backen, bis das Plaste schmilzt! Der Kleber gibt nicht nach.
    Die sind mit Scheibenkleber verklebt. Das Siehste meist auch schon daran, dass der Kleber schwarz und nicht grau ist.


    Feinfühlig mit ner Rasierklinge und viel Geduld kriegst du das aber auch hin!

    Astra F Stufe 474 x2

    Corsa B Mutti Edition



    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.