Motor klackert, Motor geht aus, nimmt extrem schlecht Gas an

  • Hallo liebe Gemeinde,


    Ich stieg heute in meinen Opel Astra F x16sz ein um einkaufen zu fahren, kurze Zeit(500 Meter) fing er an zu klackern, an der nächsten Kreuzung starb er mir ab, weil er kein bzw extrem schlecht Gas angenommen hat, er sprang nicht mehr an. Ich wurde abgeschleppt wo ich niemanden mehr behindert habe. Mein Astra sprang an aber nur mit Gas geben und er klackert und prodelt wie ein V8. Meine Frau sagte er rauchte blau, ist ja ein Zeichen für ölverbrennung oder? Wasser verbraucht er nun auch! Ich als leihe würde nun sagen es ist ein Motor schaden, oder hat jemand tips wonach ich suchen könnte um die Probleme in den Griff zu bekommen? Achja bj 95 und hat 140.000 km gelaufen


    Vielen Dank im Voraus


    Lg


    Stofal

  • Haste mal geschaut, ob Schleim am Öleinfülldeckel bzw. ob er Öl verbraucht oder ob im Ausgleichsbehälter Wasser fehlt, bzw. Druck drauf ist, lass mal dein Kühlwasser auf Co prüfen, ich vermute einfach, dass deine Kopfdichtung defekt ist, da er schlecht läuft und - anspringt.


    Desweiteren lass mal Kompression prüfen.

  • Huhu, also Schleim ist keiner am öldeckel, Öl und Wasser ist weniger im Behälter als vor 14 Tagen. Kann es sein dass der Zahnriehmen ein oder ein paar Zähne gesprungen ist? Das hat mein Nachbar vermutet!?


    Danke im Voraus

  • Huhu, danke für deine Antwort, vorne im Motorraum, klingt es wie wenn er auf 3 Zylinder laufen würde, hinten am Auspuff klingt er wie ein V8. Habe heute mal die Zündkerzen raus gemacht und die Zündkerzen vom 1. und 4. sind ok und die vom 2. und 3. sind schwarz verrußt.

  • Moin

    ich würde erst mal Zylinderkopf abnehmen und dann wirst du sehen. evtl. nur Kopfdichtung ,

    dann aber bitte Kopf und Nockenwellenkasten planen lassen. Oder du solltest dich nach einem anderen Motor umsehen, die gibt es noch günstig beim Autoverwerter.

    MfG Ulf.

  • Lass das mal jemanden überprüfen der sich damit auskennt. So ist es schwer zu sagen was es sein könnte. Es gibt genug weg und Mittel um zu überprüfen ob es die Kopfdichtung ist ohne direkt den Kopf ab zu nehmen. Und wenn es die Kopfdichtung sein sollte brauchst du noch lange kein neuen Motor.

  • Der Kompressionsdruck ist ja im Gegensatz zum Verbrennungsdruck seeehr gering.

    Kann also sein, dass du keine Abweichung hast, und die Kopfdichtung trotzdem hin ist.

    Du verlierst sicherlich auch kein Kühlwasser im Stand, oder?


    Es gibt Geräte, z.B. Abgastester, die können Kohlendioxid im Kühlwasser erschnüffeln, was ein deutliches Indiz ist, dass Wasser und Abgas in Kontakt treten. Das kann nur bei defekter Zylinderkopfdichtung passieren.

  • Hmmm... hab gestern nicht gekuckt aber ich denke im Stand verliere ich nichts. Ich möchte halt nicht Unmengen an Geld ausgeben um dann erst zu wissen ich muss nochmal 1000€ in die Hand nehmen dass er wieder läuft. Für das Geld könnte man sich ein anderes Auto holen was funktionstüchtig ist. Sau blöde Situation :-( was ist denn besser? Kompressionsdruckprüfung oder Kühlkreislauf im kalten Zustand abdrücken und schauen ob er Druck aufbaut bzw. wieviel er verlieren wird?