Beiträge von snoopy

    Wenn du die Türkabelbäume hast und bei dir pintechnisch alles vorbereitet ist, würde ich mir auch noch el. Fensterheber organsieren (falls noch nicht vorhanden)

    Dann bräuchtest du aber noch passende Türverkleidungen (für die Schalter/ohne Kurbelloch)

    ...zumindest wäre das eine echte Aufwertung

    das würde ich auch machen. Voraussetzung ist nur ein Schlachtfahrzeug zu finden das beide Extras hat. Und da werde ich noch suchen müssen. Die Astra F sind mittlerweile selten geworden, auch auf dem Schrott, und viele sind absolute 0-Ausstatter. Wenn ich was finde baue ich es um, aber einzeln nach allen Teilen zu suchen ist zu aufwändig.

    Ja, habe mich mittlerweile Schlau gemacht.

    Belegung im Fahrzeugkabelbaum ist vorhanden.

    Ich bräuchte also:


    Außenspiegel links / rechts

    Türkabelbaum links / rechts

    Innenverkleidung bzw. Spiegelverkleidung links / rechts

    Zeitrelais

    Schalter


    Muss ich die kompletten Außenspiegel tauschen oder kann ich die lackierten Spiegelkappen übernehmen?

    Hallo, kann mir jemand sagen ob die elektrischen Außenspiegel von anderen Modellen plug and play in den Astra F passen?

    Ich würde dann mal auf dem Schrott suchen und den Satz ggf. komplett ausbauen, also Spiegel, Leistungssatz, Schalter, etc.

    - Corsa B

    - Vectra A / B

    - Astra F vormopf

    - Astra G


    Grüße und Dank im Voraus.

    Ja, habe garde gesucht, nichts gefunden.

    Hinter dem Handschuhfach, im Motorraum, hinter der Mittelkonsole und am Sicherungskasten.

    Habe mehr oder weniger nur mal reingeleuchtet, wollte jetzt nur dafür nicht so viel auseinander bauen.


    Denke der komplette Leitungssatz fehlt.

    Aber es ist nicht viel, mit allen Anschlusssteckern könnte man sich den Leistungssatz leicht selbst aufbauen.


    Ich suche schon länger nach einem Schlachter, um das ganze möglichst vollständig auszubauen. aber das ist ein seltenes Extra.

    Habe nur einen Vectra B gefunden der MD hat, keinen Astra F.


    Sehe leider an meiner Ölwanne auch keinen Blinddeckel wo der Sensor eingebaut werden muss.

    Eventuell muss die Ölwanne dann auch noch getauscht werden.

    Raus muss die eh, zum neu abdichten.

    Hat der Motor DIS oder nicht.


    Falls DIS: Modul testweise tauschen, falls nicht stimmt die Diagnose nicht.

    Nochmal ausblinken und mit richtiger Tabelle entschlüsseln.

    Konnte den Fehler nun doch noch finden und beheben: Es war auffällig das bei Volllast das Gemisch nicht angereichert wird. Das konnte auch ohne Tester über die Lambdasonde ausgelesen werden.

    Also wurde Volllast nicht erkannt.

    Habe dann das neue Poti nochmal getauscht gegen ein gebrauchtes vom Schrott.

    Und damit läuft er wie er soll.

    Wichtig ist das wenn ein Poti von CTS verbaut ist, dieses auch gegen eins von CTS getauscht wird.

    Der Schriftzug "CTS" ist dann oben im Gehäuse eingegossen.

    Das andere z.B. von Pierburg funktioniert nicht, hat eine geringfügig andere Kennlinie.

    Das steht auch im Etzold, aber laut Etzold sollen beide Versionen untereinander kompatibel sein.

    Das ist entweder falsch oder das neue Poti war ebenfalls defekt.

    Egal, nun passt alles.

    Vmax teste ich noch aber sollte hinhauen.

    Ja, die Schläuche habe ich natürlich schon am Anfang kontrolliert und auch ein paar Verbinder erneuert (Schlauchtüllen der Ansaugluftvorwärmung).


    Die Dichtstellen absprühen mache ich später.


    Will das Problem unbedingt lösen.

    Ist sonst ein schönes Auto.

    Es kann doch nicht sein das der ohne das Poti im Notlauf mehr Leitung hat.

    Wenn ich wenigstens Ist-Werte auslesen könnte wäre ich schon weiter.


    E-OBD hat der noch nicht, oder?

    Ist ein ´97er.

    seppo: Kannst du mir bitte den Gefallen tun und einmal den Stecker am DK-Poti abziehen und schauen wie der Motor dann läuft? Hat der dann mehr Drehmoment im unteren Drehzahlbereich - bis ca. 3000 1/min?


    Hast zufällig den selben Motor wie ich, daher frage ich dich.


    Grüße

    Es muss doch dann irgendwie mit der Multec und dem Poti zusammenhängen.

    Könnte es das Motorsteuergerät sein?

    Übergangswiderstand in der Leitung?

    Die Zündanlage und Motormechanik sind m.E. raus.


    p.s.: Es scheint so zu sein das mit angeschlossenem Poti die Volllastanreicherung ausfällt (Vermutung).

    Habe die originale Prüfanleitung für den C14NZ aus dem Kadett vorliegen, aber da wird alles über den originalen TECH1-Tester geprüft, daher ist das nicht so optimal.

    Schmeiß raus den Zwergenmotor, ab 1,6 Liter, besser noch 1,8 geht hier die Sonne erst auf.

    Dafür habe ich grade zu wenig zeit.


    Würde gern den Fehler finden.


    Mit dem neuen DK-Poti läuft er wieder genauso schlecht wie mit dem alten, bei der kleinsten Steigung knickt er ein.


    Besserung kommt nur wenn ich den Stecker am DK-Poti abziehe.

    Habe auch Kühlmitteltempsensor und MAP-Senor abgezogen - ohne Besserung.

    Tachosignal ist i.O


    Was kann es denn noch sein?

    Das neue Poti ist von Pierburg, also kein Billig-Teil