Beiträge von Red_C20XE

    Habe mich gestern mal drangesetzt und die beiden metall Bänder abgeschraubt und den Tank ein paar cm abgelassen, leider konnte ich den Schlauch nicht abziehen, evtl. habe ich mich auch nicht genug getraut da der Tank 3/4 voll ist und ich kein Risiko eingehen wollte. Nun bin ich am überlegen ob ich das nicht beim nächsten Werkstatttermin machen lassen soll in dem ich den Zahnriemen machen lasse, da traue ich mich nämlich erst recht noch nicht dran.

    Hallo, ich habe gestern die Dichtung der Innentankpumpe meines 5-türigen Atra F gewechseln, leider ist die Kraftstoffleitung die direkt an die Pumpe geht auch nicht mehr die schönste. Ich dachte mir, ich lege mich unters Auto und schaue mal wo die rauskommt und ersetze diesen Teil. Scheint aber auf den ersten Blick nicht so einfach zu sein.


    Wo genau endet die Leitung? Habe mich auch schon durch den Teilekatalog geklickt konnte aber nicht identifizieren welche Leitung das ist. Wäre über eine Hilfestellung sehr dankbar.


    Beste Grüße

    Hallo zusammen, lange war ich hier stiller Mitleser und verfolge das Forum immer wieder gerne. Heute brauche ich mal eure Meinung bzw. Ideen.


    Ich fahre einen Astra F 2l16V (2.8er Motronic) Umbau der ca. 14 Jahre stand und nun seit 5 Jahren wieder auf der Straße ist und jeden Sommer leider aus Zeitmangel nur um die 2 Tankfüllungen bewegt wird. Insgesamt bin ich bereits drei mal mit dem Fahrzeug liegen geblieben weil es für die Rückfahrt nicht mehr anspringen wollte.


    Der Motor springt dann nicht an weil die Benzinpumpe nicht läuft, jetzt kommt aber das kuriose. Beim letzen mal als er nicht mehr ansprang habe ich viele Teile getauscht und mich auf die Fehlersuche begeben:


    - Sicherung Benzinpumpe ist okay

    - Alle Leitungen vom Steuergerät bis zur Benzinpumpe durchgemessen, alles okay.

    - Benzinpumpenrelais wurde mehrfach getauscht

    - Nochenwellensensor getauscht

    - Motorsteuergerät getauscht


    Erst als ich das Benzinpumpenrelais via Kabelbrücke überbrückt habe sprang der Wagen an. Das kuriose ist, nach dem abstellen des Motors und dem Rückbau aller alten Teile springt der Wagen wieder an. Ich muss ihn nur ein mal initial mit überbrückter Benzinpumpe starten :/


    Den Kurbelwellensensor habe ich noch nicht getauscht, kann es sein das da was klemmt und die Benzinpumpe nicht freigegeben wird ? Und nach einem erfolgreichem Motorstart gibt dieser wieder korrekte Daten an das SGT für den nächsten Startversuch ?


    Wäre über ein paar Ideen sehr dankbar.

    Gruß, Mike