Beiträge von Chrixis

    So ich habe mich heute einfach mal dran gemacht. Ich berichte davon, falls irgendwann mal jemand die Fragen hat und hier landet.


    Die Ablassschraube ist eine Innensechskant Schraube. Bei mir war ein Dichtring dazwischen. Sah irgendwie nach Alu aus. Da ich keinen neuen da hatte, habe ich den gereinigt und wiederverwendet. Ich hoffe es bleibt dicht. Innendurchmesser 18 mm Außendurchmesser 24 mm.


    Filter konnte ihn keinen entdecken.


    Rausgelaufen sind bei mir ca. 2,95 Liter. Leider musste ich den Tausch auf Auffahrrampen machen. Ich denke auf der Bühne oder mit Grube könnte mehr raus laufen.

    Der Tausch war glaube ich bitter nötig, auch den der Wagen jetzt erst 57.000 km weg hat, aber ich denke das war noch das erste Öl, was nun ja auch schon 24 Jahre auf dem Buckel hat.


    VG Chris

    Es klemmt auf der Beifahrerseite direkt am Kotflügel. Der Grill verbiegt sich in alle Richtungen.

    Auf der Fahrerseite konnte ich ihn ganz locker lösen. Sowohl vom Kotflügel als auch von der Stoßstange.

    Auf der Beifahrerseite wirkt alles eingedrückt. Die Düse für die SWR steht auch etwas steiler und der Nupsi der in die Stoßstange geht sitzt irgendwie zu weit hinten.

    Ich denke die Vorbesitzerin ist irgendwo gegen gefahren und ich bin fast sicher, dass ich den nicht zerstörungsfrei abbekomme ?(

    Also das G48^^ von BASF genannte...


    Die alten NE vertragen normal beides, nur halt viel spülen vorher, weil untereinander keine Verträglichkeit besteht.....

    Da war iwas mit ausflocken oder so.

    Ja genau das mit dem Ausflocken hab ich gelesen und ich hab den Eindruck, dass genau das bei mir passiert ist. Ich weiß nur, das der Vorbesitzer den Wagen in einen Hinterhof zu einem Schrauber gebracht hat. Könnte mir gut vorstellen, dass der irgendwas nachgekippt hat, was der grad da hatte.

    Ich hatte irgendwo bei meinen Recherchen gelesen, dass das alte blaue bei Opel jetzt nicht mehr verwendet wird sondern es jetzt Gelb/Orange (?) ist. Leider finde ich das nicht mehr.

    Mir war auch gar nicht klar, dass da Thema Kühlflüssigkeit so eine Wissenschaft ist, bis ich mich jetzt damit beschäftigt habe.

    Blöderweise habe ich gerade mit meinen beiden Autos ein Kühlmittel Thema :pinch: Deswegen habe ich auch genug von dem VW Zeug da ^^

    Hallo zusammen,


    wie der Titel schon sagt, müsste ich den Kühlergrill demontieren. Hinter der einen Düse scheint der Schlauch für die SWR undicht zu sein.

    Ich möchte das ungern rumprobieren, da ich Angst hab, dass etwas bricht.

    Gibt es irgend etwas, worauf ich achten muß wenn ich den Grill mit den Düsen demontiere?


    VG Chris

    Danke dir für deine Antwort :bier:


    Ölmäsig sieht es ganz gut aus. Auch kein Schmodder am Deckel. Ich vermute irgendwie, dass da Kühlmittel gemischt wurde.

    Der neue Kühler und neuer Ausgleichsbehälter sind schon auf dem Weg zu mir. Dann werde ich einfach mal alles mit Wasser spülen und dann mit dem G12++ oder G13 von VW auffüllen. Das hab ich noch in großer Menge da und ist angeblich auch mit allem mischbar. Und dann mal gucken.

    Ich hole diesen Beitrag mal aus der Versenkung, da ich sonst einen Beitrag mit exakt dem gleichen Titel erstellt hätte. Getriebeöl habe ich mir bereits besorgt und ich weiß auch, dass es über das Rohr für den Peilstab nach gefüllt wird.

    Ich habe eher die Frage, gibt es wie an der Ölablassschraube für das Motoröl einen Dichtring? Und einen zu tauschenden Filter? Habe zu beiden Fragen bisher unterschiedliche Antworten im Netz gefunden.


    Ich hoffe einfach, dass sich doch noch irgendwer diesem Beitrag annimmt und antwortet ^^

    Hallo zusammen,

    bei einem genaueren Blick unter die Haube ist mir aufgefallen, dass offensichtlich mein Kühler leicht undicht ist.

    Nach dem Aufschrauben des Kühlmittelbehälter habe ich gesehen, dass viel zu wenig Kühlmittel da drin ist. Was ich vorher für den korrekten Flüssigkeitsstand gehalten habe, waren tatsächlich braune Ablagerungen.

    Das Kühlmittel an sich war rostbraun, trüb und irgendwie ausgeflockt. Der Tester zeigte Frostschutz bis -12 Grad an. Eigentlich hätte es doch grün/blau sein müssen oder?


    Da ich überhaupt keine Ahnung habe, was für ein Zeug da drin ist, möchte ich das ganze System spülen, wenn ich den Kühler tauschen. Gibt es irgendwelche Tipps oder etwas auf das ich besonders achten soll? Ich denke da an den Wärmetauscher/Heizungskühler.

    Den Ausgleichsbehälter werde ich auch direkt erneuern.

    Mit welchem Kühlmittel würdet ihr es wieder auffüllen nach dem Spülen?

    Da gibt es ja mittlerweile so viele Spezifikationen und das was Opel da früher reingekippt hatte, gibt es ja scheinbar nicht mehr.


    VG Chris :)

    hui das finde ich einen echt krassen Wert. Hätte ich gar nicht erwartet, dass die Preise für einen gut erhaltenen Astra so hoch sind.

    Ich hab eher im Moment das Gefühl, wir befinden uns so zwischen "erhaltenswerter Klassiker" und "gehört auf den Schrott".

    Liegt wahrscheinlich daran, dass hier bei uns noch relativ viele Astra rum fahren.

    So ein Kadett E oder ein Kadett D, danach drehe ich mich um und gucke hinterher. Das hab ich beim Astra noch nicht. Aber freut mich natürlich sowas zu lesen :love: