Astra F c20let 4x4

  • So ich wurde gebeten den Werdegang meiner Langzeitbaustelle mal genauer zu beleuchten.. das kann ich natürlich gerne tun :)


    Anfang 2016 hab ich ein zum Sterben verurteilten Projekt von nem Kumpel ergattert. Er wollte sich einem zweiten Astra 4x4 bauen, kam aber nicht dazu.

    So stand er dann also bei mir in der Halle.

    Ein großes Loch war im Bodenblech und die Schwellerspitzen schon neu gemacht. Eine ausgeweidete Cali-Karosse lag auch bereit.

    Also die Cali-Bodengruppe zurechtflexen, viel zu viele Schweißpunkte ausbohren, alle abschleifen und im Astra anpassen. Dann ab zum Strahlen und einschweißen :)


    Die Innenradhäuser mussten dann natürlich noch angepasst werden, ein neues Heckblech musste her und ein paar Kleinigkeiten, damit das alles passt :)

    Hinten rum war man dann erst mal fertig.


    Dann ging es weiter nach vorn. Es wurde Platz für die Kardanwelle und den Kat gemacht. Also wieder schneiden, bohren, schleifen und schweißen.


    Die Karosse war damit (ganz grob gesagt) vorbereitet für den Allradbetrieb.


    Dann würde alles schön mit Schweißnahtabdichtung bespritzt und bepinselt, damit man möglichst lange Ruhe vor der braunen Pest hat. Der unterboden wurde komplett abgeschliffen, grundiert und mit Rostschutzlack und Unterbodenschutz(Lack) lackiert.


    Parallel wurde auch der Motor gemacht. Dazu ein paar Bilder. Ich denke, dass sich die Teile von selbst erklären :) sonst werde ich hier nie fertig mitm schreiben :D


    Getriebe um VG habe ich dann im Laufe der Zeit auch revidieren und teilweise verstärken lassen. Zuerst fuhr ich ein F18. Das Diff habe ich aber schon nach knapp 5000km über den Jordan geschickt 😬

    Der Kollege hat jetzt also 6 Gänge und permanentes Allrad mit 180nm an der Hinterachse 💪


    Auspuff wird am Auto gebaut. Doppelflutige Downpipe in 70mm, 100zeller-Kat und dann in 76mm weiter.


    Da es für das Auto so natürlich kein Fahrwerk gibt, habe ich mir von H&R eins bauen lassen. Die Kommunikation war super und man merkt, dass die Leute da richtig Bock drauf haben. Das Fahrwerk ist wirklich unglaublich bequem und das Auto lässt sich damit super präzise bewegen. 👌

    Ich überlege noch auf volleinstellbare Uniballquerlenker umzubauen, bin mir aber noch unsicher, ob ich das der Karosse antun will.


    Für die Bremse habe ich mich für etwas altbewährtes aus dem Hause Porsche entschieden.

    Bremssattel vom 996 turbo und 322x32mm Bremsscheiben. Auf der Hinterachse fahre ich (derzeit noch) die originale Turbobremse.


    Innen wurden dann noch Vollschalensitze vom Recaro und ein geschüsseltes Lenkrad von luisi verbaut, damit das Feeling auch stimmt. Die Teile sind absolut langstreckentauglich 👌


    Soooo ... ansonsten muss ich jetzt hart überlegen, was es sonst noch zu erzählen gibt...


    Achso ja klar. Gemanaged wird der ganze Spaß von einer ECUmaster EMU. Gefahren werden Einzelzündspulen aus dem VAG-Regal, große Einspritzdüsen, Benzinpumpe, großer Wasserkühler, großer Ladeluftkühler und alles, was halt so dazu gehört.


    Ich habe nie so wirklich immer das teuerste gekauft, da ich auch irgendwann mal fertig und nicht immer pleite sein wollte 😅

    Von daher mag es für einige bestimmt teilweise wie gefrickelt aussehen, aber es ist alles ordentlich und mit Verstand gebaut worden, ansonsten hätte es der Onkel von der DEKRA auch nicht abgenommen 🥸


    Diesen Winter werden ich die bunten Teile noch alle farblich anpassen, damit er nächste Saison zumindest ein wenig anständig aussieht. Das wird aber erst mal mit der Dose gemacht und dann drüberpoliert. Richtig lackiert wird wahrscheinlich nächsten Winter.

    Bevor das passiert, bekommt er auch noch ein paar schweller vom 200ts spendiert und wahrscheinlich auch den passenden Grill aus Afrika.


    Er soll nächsten Winter dann auch noch eine komplette Zelle nach FIA-Norm bekommen.


    Ein Shifter wäre mir auch noch sehr sehr lieb. Bis jetzt habe ich aber noch keine Lösung gesehen, die mir so richtig gefällt... wir werden sehen 🤷‍♂️


    Ansonsten natürlich das, was Turbofahrer immer im Kopf haben ... ein größerer Turbo 😁

    Mein Wunsch wären ca 700ps/7xxnm (650ps/700nm wären auch okay 😬) bevor ich 31 werde .. also in den nächsten 4 Jahren 🙈

    Aber mal schauen, wie sich hier die Politik bewegt.


    Ich habe bestimmt noch soooo vieles vergessen ... aber das passiert auch, wenn man 6 Jahre zusammenfassen will 🙈

  • Ja richtig geile Nummer!!! Warum ist 31 Jahre dein Ziel?


    700Ps im Astra F und dann noch Straßenzugelassen wäre echt geil, aber nach meinem aktuellen Kenntnisstand leider nicht wirklich realisierbar. Die dazu nötigen Turbos (GT35 Formate) wären wieder so groß, dass selbst bei Dosendruck die zulässige Mehrleistung ohne Festigkeitsnachweis überschritten wird.


    Also klar, mit einem oder gar zwei gigantischen Wastegates geht das sicher auch noch, wenn man dann noch das gesamte Spektakel irgendwie abgenommen bekommt.



    Ich bin auf jeden Fall jetzt schon gespannt wie es weiter geht und eine komplette 200TS Verspoilerung würde ihm sicherlich gut tun… Ich würde es ja fast selbst machen, aber dafür fehlt mir das nötige Taschengel :- )

  • Warum bis zum 31. ist ne gute Frage. Das habe ich mir irgendwann mal so in den Kopf gesetzt. Es sind ja noch ein paar Jahre bis dahin, aber so viele auch nicht 😬


    Ja gut .. ich glaube über eingetragene 700ps braucht man nicht reden. Ich denke, dass 90% der LETs ihre 204ps im Schein haben und dicke Lader etc fahren 😅.

    Außer ich gewinne dick im Lotto und hab die 20k€ dann halt dafür über 😂

    Ob ich den dann überhaupt noch auf der Straße fahren kann, wird man auch sehen. Es wird ja generell immer schwieriger, Änderungen am Fahrzeug regelkonform umsetzen zu können und dann auch noch eingetragen zu bekommen.

    Wobei ich bis jetzt keinerlei Probleme mit Kontrollen hatte.

    Geschweige denn, was die Politik in Zukunft sagt..... da lasse ich much überraschen und warte erst mal ab. Bei 4€ für den Liter 102 vergeht mir dann auch irgendwann die Lust :(

    Zumal das Auto mit der jetzigen Leistung auch schon Spaß macht. Und ein bisschen Ladedruckreserven hab ich ja auch noch .. fahre derzeit zahme 1.8bar.


    Ja das schaut schon komisch aus, wenn die Schweller fehlen 🙈

    Und in Zukunft wirds die hier eher weniger geben, hab ich mir sagen lassen 🙈

  • Das mit den 31 Jahren klang wie nach einem Plan, deswegen die Frage. Ich meine auch nicht 700Ps eingetragen, wenn sich das so las. Eingetragen bleiben dann immer noch beim Astra F 150Ps plus die XX% die gerade zulässig sind oder eben das, wofür man ein anerkanntes Gutachten bekommt. Also offiziell darf man die volle Leistung eh nie auf der Straße fahren, offiziell… :- )


    Ich habe die GSI Teile auch schon seit einer Ewigkeit liegen, aber ohne die passenden Schweller gefällt es mir nicht. Mir gefällt aber auch die Kombination aus GSI Haube und Heckklappe mit Facelift Karosse, so wie ich es auch seit Jahren verbaut habe… Naja die Geschmäcker wieder.


    Ich fand nur den Gedanken mit einem Turboumbau und 200TS Optik sehr interessant und man sieht es halt recht selten und viele kennen es nicht, selbst langjährige Opelfreaks.

  • Ja ne die 31 war mal ein Hirngespinnst, das sich festgesetzt hat :)


    Ja so sieht es aus ... anders geht's leider nicht, außer mit zu viel Geld auf der hohen Kante. Und wer hat das schon?


    Na zum Glück haben wir ja alle verschiedene Geschmäcker ;)


    Ja das stimmt ... mit den Afrika-Modellen wird noch viel durcheinander geworfen, was man so liest .. is manchmal ganz lustig 😂

    Wenn du doch mal Schweller möchtest: melde dich ruhig per PN :)

  • Heute wurde erst mal der Lack in Angriff genommen 👌

    Wurde Zeit.. dafür dann auch gleich mal den Keller aufgeräumt


    Vorher .. sooo viel Pappmüll, Überbleibsel vom Umzug, Schrott usw.. 2 mal musste ich den Kombi rappelvoll machen und ab zum Wertstoffhof


    Dann wollte ich eigentlich nur ein Regal holen.. naja war dann doch noch ne Mini-Werkbank weil im Angebot und zwei Arbeitsböcke .. habe in daheim bis jetzt nichts gehabt, wo ich mal hätte basteln können

    Erstes Regal schon voll mit Werkzeug, Lack und Kleinkram .. also gleich mal das zweite organisiert



    Und dann ab die 2k-Grundierung drauf ... mal schauen, wann die Nachbarn was sagen .. Rauchen sollte man danach im Keller nicht 🥴


  • Leben im Zeitalter des Wahnsinns oder alex?


    Solange niemand was sagt, is alles gut......

    ich dachte immer, nur mein Kumpel ist verrückt, der nen ganzen Manta in ner Reihengarage saniert hat.....


    50 mal am Tag in den Keller ist, weil das Schweißgerät mal wieder die sicherung killt....


    Bis er auf die Idee der Kabelrollendämpfung nach Telefonat mit mir kam.....also ganz ganz viele Kabel organisiert....plötzlich lief es.


    Egal, in seinem Keller baut er inzwischen nur noch Motoren und Getriebe auf.....


    Bull, bring ihn nicht in Versuchung.....

  • nich den ganzen Astra .. aber die andersfarbigen Teile 😅

    Also Kotflügel, Stoßstangen, evtl Heckklappe, wenn genug Platz dafür da ist .. vielleicht auch ne Motorhaube, wenn ich eine finde ... und evtl Schweller, wenn ich mich doch mal dazu durchringe 🙈


    Aber so hab ich auch gleich ne kleine Bastelhöhle, wenn mal was ansteht :)

    Da muss ich dann vllt nicht immer zur Halle bei Kleinigkeiten.


    Motoren bauen im Keller.. da buckelt man sich ja kaputt, wenn man die Teile ständig schleppt 🙈

  • Aber für dich als perfektionisten, untragbar....


    Du kannst dich mit Crook auf ne Stufe stellen, als er sein Rennfahrzeug aufgebaut hat, hat er alles gewogen...

    Kabelbaum vorher und nachher, solltest Mal seine Baustelle angucken, sehr viel Lesestoff garantiert.

  • Perfektionist bin ich eigentlich überhaupt nicht

    Dafür bin ich zu ungeduldig.. da würde der Eimer ja nie fahren 😁

    Die Technik muss schon passen und gefuscht darf es auch nicht sein


    Aber Kleinigkeiten störe mich nicht 🤷‍♂️


    Ich wünschte manchmal, ich wäre mehr Perfektionist.. aber so passt das schon

    Man will ja auch mal fahren 👌

  • naja, klar, man kann aber auch perfektionist sein, trotzdem spass haben.....


    Meine Autos sind nun auch keine großen Schönheiten, daily halt, aber Technik binch perfektionist, wenn was nicht passt, wird solang nach ner lösung gesucht, bis alles läuft, war

    bei meiner Dauerbaustelle jedenfalls so, C opc, die Elektronik hat mich echt Nerven gekostet, nu läuft alles, im Endeffekt war der Dämpfer im Eimer und das Abs Steuerteil....

    Alles neu drin, nie wieder ne Lampe der Angst an


    Gerade bin ich fast mit meiner Winterhure durch.....

    Aber, man will sich ja nicht langweilen oder?