Zentralverriegelung Kiekert tauschen und andere Probleme (Doppellock etc)

  • Soo, ich hab die Schrauben gefunden.

    Man muß die Griffmulde heraus hebeln und dann liegen die letzten beiden Schrauben frei.

    Jetzt habe ich die Türverkleidung abgebaut aber komme nicht weiter bzw weiß nicht was ich nun machen kann bzw muß um die Türen aufzubekommen.


  • Bin dahinter gekommen wie es geht....die Plastikverkleidung vom Schloß kann man mit viel friemelei entfernen und dann muß man den Plasikbögel wo der Stellmotor eingehakt ist hoch drücken um das Gestänge auszuhaken.

    Wenn ich das (und das mit der Türverkleidung) gewußt hätte wäre ich schon vor Tagen weiter gewesen....jetzt kann ich schonmal beide hinteren Türen normal öffnen ohne ZV


    Da ich jetzt ja an alle Stecker heran komme, kann ich da irgendwas ausprobieren oder messen um den Fehler zu finden bzw zu sagen was genau defekt ist?

    Falls ja, biite genau beschreiben was und wie ich vor ghehen muß als Laie

  • Ich hab mal den linken hinteren Stellmotor ausgebaut...da sah man ,daß der Doppellock geschlossen ist.

    Danach habe ich beim Stellmotor direkt masse (mit Kabel von der Autobatterie)auf schwarz/blau und gleichzeitig schwarz/gelb gegeben.

    Dann hab ich ganz kurz 12V auf rot/gelb gegeben und es machte "klack"....der Doppellock hat sich an dem Stellmotor gelöst, so daß ich jetzt den Haken am Stellmotor per Finger hoch und runter bewegen kann.....

    Jetzt frag ich mich, ob der Stellmotor wirklich hinüber ist oder ob der Fehler doch woanders liegen könnte.

    Falls ja, wäre das fast schon schön, denn die Türverkleidung von der geschlossenen Beifahrertür bekomme ich sicher nicht ohne Beschädigung demontoert, falls überhaupt.


    Für heute mach ich Feierabend, da jetzt gleich shcwarz/gelb im TV kommt und das macht mehr Laune als die Kabelei.

    Morgen gehts ab Mittag weiter und ich würde mich sehr freuen wenn jemand helfen kann und seine Meinung schreibt.....

  • Dann versuch doch gleich, das Kabel vom DL abzutrennen, mit Schlumpfschlauch zu isolieren und du hast nie wieder probleme.....


    Wäre jetzt mein Rat.

  • Dann versuch doch gleich, das Kabel vom DL abzutrennen, mit Schlumpfschlauch zu isolieren und du hast nie wieder probleme.....


    Wäre jetzt mein Rat.

    Was ist denn das für eine Lösung? Wenn er es nicht mal schafft ein Kabel auf Durchgang zu prüfen, dann tut es mir leid. Ich bin noch immer der Meinung das ein Kabel in der Durchführung gebrochen ist, da wird aber nicht drauf eingegangen, stattdessen soll ich in einem anderen Forum seine Versuche nachlesen?! Naja, machen lassen...


    Gruß Jörg

  • Was ist denn das für eine Lösung? Wenn er es nicht mal schafft ein Kabel auf Durchgang zu prüfen, dann tut es mir leid. Ich bin noch immer der Meinung das ein Kabel in der Durchführung gebrochen ist, da wird aber nicht drauf eingegangen, stattdessen soll ich in einem anderen Forum seine Versuche nachlesen?! Naja, machen lassen...


    Gruß Jörg

    Wegen der Durchgangsprüfung das stimmt, das schrieb ich ja und bat um Hilfestellung bzw eine Erklärung wie ich das genau machen muß....abwertende Sätze helfen mir ehrlich gesagt nicht weiter und ich versuche ja alles was mir möglich ist.

    Es gibt Leute die tuns so als ob sie alles wissen und können aber so einer bin ich nicht...ich gebe zu wenn ich auch etwas anscheinend lächerliches nicht weiß.


    Wegen der Vermutung des Kabelbruchs....augenscheinlich sind die Kabel in Ordnung, (augenscheinlich=das was ich sehen kann) aber um das als Fehlerquelle einzubeziehen, hatte ich ja gefragt wo ich noch brücken kann weil ich nicht sehen kann wo das Kabel vom Türstecker im Innenraum langführt.

    Wie ich es in einer Anmerkung schrieb, bin ich in der Bewegung teils eingeschränkt bzw hab mit manchen arten von Arbeit Probleme, daher suche ich den einfachsten Weg für mich.

    Ich werd halt jetzt einfach weiter ausprobieren so wie ich es auf der linken Seite hinten versucht habe und hoffe ,daß sich dadurch auch irgendwie die Beifahrertür öffnen läßt, dann dann hab ich gewonnen bzw es erleichtert die Arbeit ungemein für mich.


    Zum Thema lesen im anderen Forum:

    Den Hinweis hab ich gegeben,da auch dort vioel geschrioeben wurde bzw alles nachzuverfolgen ist was ich bisher tat bzw die Gedankengänge.

    Hier in diesem Forum wollte ich dann das Thema nicht beenden, sondern wieder hinein schreiben wenn ich der Lösung näher gekommen bin oder gar habe....ich dachte das hilft dann anderen Usern wirder und bläht den Thread nicht so auf...war wohl nicht ok.

  • @ MM: Ja, was soll ich denn machen?


    Händchen halten und hinfahren, allerdings hast du recht.


    Ich kenn zwar paar aus Dortmund, bspweise Kolbenkasi, der beim OSC Lünen agiert, vllt kann er dir helfen....


    Schreib ihm hier im Forum doch mal privat an.


    Anders isses schwer, per forum großartig zu helfen, wenn die Grundlagen fehlen.


    Verkleidung Beifahrerseite ab, sprich Schwellerverkleidung,heißt Handschuhfach raus, oben 2 Schrauben, unten 2, dann is mehr Platz, dann schwellerverkleidung ab, 1 Schraube Höhe a Säule, 3 weitere hinter den kleinen Klappen am Schweller selbst, meist Torx.


    dann noch türverkleidung ab, dann kommste ideal an alles und kannst dich durchfitzen.


    Aber, wenn du das Steuergerät gewechselt hast, warste ja sicher schon dran.

  • So, die Türverkleidung der Beifahrertür ist los und ich habe direkt am 5 poligen Stecker bl/sw - br-und sw/glb mit Masse verbunden und 12V auf sw/rt gegeben....nichts bewegt sich ausser in der ahrertür der Stellmotor der Geräusche von sich gibt.

    Jetzt bleibt nur npoch die Möglichkeit den Stellmotor auszuhaken...aber wo genau?

    Ich kann nicht sehen wo das Gestänge überall hin führt.

    Kann man die weiße Schloßabdeckung entfernen und sieht dann das Gestänge?

  • Dann hab ich ganz kurz 12V auf rot/gelb gegeben und es machte "klack"....der Doppellock hat sich an dem Stellmotor gelöst,

    Rot/Gelb?

    ich habe direkt am 5 poligen Stecker bl/sw - br-und sw/glb mit Masse verbunden und 12V auf sw/rt gegeben....nichts bewegt sich ausser in der ahrertür der Stellmotor der Geräusche von sich gibt.

    Gib doch Plus auf sw/ge, und Masse auf sw/rt.

    Wenn sich das Fahrertürschloss zu Geräuschen bewegen lässt, wird das sicherlich schließen sein. Also einmal andersrum.

    sw/bl wird sicher schließen sein.

  • Rot/Gelb?

    Gib doch Plus auf sw/ge, und Masse auf sw/rt.

    Wenn sich das Fahrertürschloss zu Geräuschen bewegen lässt, wird das sicherlich schließen sein. Also einmal andersrum.

    sw/bl wird sicher schließen sein.

    Oh,da hab ich mich wohl verschrieben im Eifer des Gefechts.

    Da der Stellmotor der Beifahrertür ja gar keinen Mucks von sioch gegeben hat, habe ich im Frust erst kompliziert die weiße Plastikabdeckung heraus gefriemelt um festzustellen, daß man dann auch nicht wirklich viel sehen kann.

    Dann hab ich mir auf diversen Verkaufsfotos die Schlösser angesehen und bin wieder ans Auto.

    Mit Gewalt,mehreren langen Schraubendrehern und einem dicken Fäustling hatte ich dann nach bestimmt einer Stunde geschafft die weiße Halterung vom Stellmotor zu zerschlagen (nur per Finger fühlen und blind schlagen) so daß ich endlich auch diesen Pin ziehen konnte.


    Da ich ansonsten ja nicht viel weiter gekommen bin und evtl auch Stellmotoren defekt sind, hab ich alle Stecker gezogen und angefangen den Opel wieder fahrfertig zusammen zuschrauben.

    Morgen oder übermorgen noch Restarbeiten und dann nutze ich ihn erstmal ohne ZV.

    In den kommenden Monaten versuche ich günstig Stellmotoren zu bekommen und erst dann werde ich mich wieder mit dem Teil befassen.

    Ich bin auch gerade erst wieder zur Tür rein und hab den Kaffee auf für heute.


    Sobald es soweit ist (Stellmotoren besorgen und Lust) werde ich wieder etwas dazu schreiben.

    Ich hoffe den Grundfehler dann in Ruhe zu finden.....den Verlauf teile ich dann mit.

    Bis dahin versuche ich Grundlagenforschung zu betreiben was den Kabelverlauf angeht und wozu man einen Multimeter benutzen kann ausser Strom zu prüfen ;)


    Danke an alle die versucht haben mir zu helfen und einen schönen Restsonntag noch