Zentralverriegelung Kiekert tauschen und andere Probleme (Doppellock etc)

  • Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit riesen Probleme mit meiner ZV vom Astra F und dazu vorab schon einmal die Frage ob das Kiekert 90274678 (Soll vom Omega A sein) für meinen Astra F genutzt werden kann.

    Das jetzige Steuergerät ist auch ein Kiekert aber mit der Nummer 90457682.

    Optisch sehe ich (von aussen) keinen Unterschied aber das muß ja nichts heißen.


    Kann ich das andere Steuerteil einfach einbauen bzw umstecken oder müßte etwas in der Kabelbelegung verändert werden bzw wäre das Steuergerät gar nicht geeignet?

    Mein Astra hat keine Alarmanlage verbaut und keine E-Fensterheber (nur E-Schiebedach)

    Ich vrauche auch keine Sonderfunktionen, mir geht es nur darum das Steuergerät 1:1 zu tauschen um dann weitere Fehler/defekte zu beheben.


    Hier das Kikert welches ich gestern ausgebaut habe


    Das Steuergerät ist wahrscheinlich (evtl liegt es auch nicht daran?) nur ein Teil meiner Probleme wie z.B.

    1.Türpinne lassen sich (seit ein paar Tagen) nicht hoch ziehen, sprich bis auf die Fahrertür kein Eintritt ins Auto

    2. ZV reagiert nicht bzw mal gingen drei Türen auf, mal mehr mal weniger und momentan garkeine mehr.

    3 Türschloß Fahrertür geht per Schlüssel auf aber sonst passiert nichts.

    Letzte Woche konnte ich noch per Beifahrerseite aufschliessen und manchmal gingen alle Türen (bis auf Fahertür) per ZV auf aber seit dem die Pinne sich nicht mehr ziehen lassen, kann ich den Schlössel in der Beifahrertür auch nicht mehr drehen.


    Was ich versucht habe weil ich in einigen Foren ähnliche Probleme gefunden hatte:

    Ich habe die Türverkleidung abmontiert und das verklebt Alubutyl ausgeschnitten um in die Tür hinein zu sehen.


    Der Schalter am Schloß scheint in Ordnung zu sein bzw wenn ich den Schlüssel quer drehe (Doppellockstellung) und dann wieder hochkant hört man, daß der Schalter "klickt", also er bewegt sich auf jeden Fall.

    Ich hab ein Foto davon hochgeladen wo man sieht,daß der Ring etc augenscheinlich in Ordnung ist.

    Dann hab ich den Stecker vom Doppellock (siehe 2. Foto roter Kreis) abgezogen und geguckt was passiert wenn ich im abgezogenen Zustand kurz überbrücke.


    Bei braun mit rot/gelb summt das Steuergerät unnd wenn ich die Brücke löse dann klackt es kurz im Steuerteil...bei längerem überbrücken summt es die ganze Zeit bis nach wenigen Sekunden die Sicherung 1 raus fliegt

    Bei braun blau/weiß passiert garnichts....sprich die Türpinne lassen sich immer noch nicht hoch ziehen.


    Dann hab ich vom Kiekert ZV Steuerteil den Stecker abgezogen und das schwarz/gelbe Kabel mit braun und zeitgleich das schwarz/rote mit rot gebrückt.

    Irgendwio hab ich gelesen, daß dann die Türen auf gehen sollten aber auch da passiert nichts.

    Wenn ich den Pin von der Fahrertür zeihe oder ihn wieder runter drücke , dann höre ich auch kurz ein leises "tick" oder"klack" im Bereich des Kiekert.

    Des weiteren habe ich mal mit einem Multimeter an dem Stecker vom Doppellock und auch dem abgezogenen Kabel vom (anscheinend defekten)Stellmotor Fahrertür die Kabel gemessen und es wurde irgendwas mit ca 6,6 V angezeigt, während am Kiekert der Stecker 12,xy V anzeigt


    Zu allem überfluß hat sich anscheinend gestern noch das Schloß der Heckklappe verabschiedet (Stellmotor von Heckklappe und Tankdeckel sind ausgebaut) als ich gestern einkaufen war


    Ich verzweifel langsam, da wir den Astra so nicht mehr nutzen können wobei er dringend benötigt wird.

    Vorab schon einmal Danke fürs lesen und Gruß aus Dortmund

  • Es liegt zu 90 Prozent am Steuergerät, Omega a sollte passen, Baukastensystem.


    Es passt auch Vectra b, Astra G, Omega B.

    Vectra A und Cali auch.


    Stecker sind alle gleich.


    Deine türen sind vermutlich im Doppellock und lassen sich deswegen nicht öffnen via hochziehen der Knäufe.


    diebstahlschutz halt.


    Sorry, dass ich jetzt erst antworte, hab deinen Beitrag zwar gesehen und auch geantwortet, leider jedoch nicht abgeschickt

  • Erst einmal Danke für die Antwort.

    Ja, die Türen scheinen im Doppellock zu sein aber ich hatte mal gelesen, daß man sie dennoch irgendwie öffnen kann und daß dies auch ohne funktionierendem Steuergerät gehen würde.

    Daher dachte ich, es sei auch bei evtl defektem Steuergerät mit einem Trick möglich.


    Mit dem Steuergerät war ich mir nicht sicher, da anscheinend das Innenleben teilweise unterschiedlich sein soll.

    Die Stecker scheinen auf dem Foto gleich zu sein aber ich hatte etwas bedenken, daß ich evtl das Omega A Steuergerät oder andere Dinge zerschiessen könnte....das Steuergerät würde ein nagelneues sein.

    ich hab mal von einem Stromplan (aus einem anderen Forum) Ausschnitte gemacht wo das Steuergerät vom Astra F und Omega A eingezeichnet sind aber solche Pläne sind für mich böhmische Dörfer.

    Hier mal die zwei Ausschnitte....links Astra und rechts Omega

    Mein Astra hat keine E-FH und keine DWA ...ich brauch das Steuergerät einfach nur für die ZV damit sie wieder arbeitet, falls der Fehler dort liegt.


    Sollte ich das von mir im Anfangsthread genannte Omega A Steuergerät (evtl gibts da auch noch unterschiedliche?) bedenkenlos nehmen können, würde ich es sofort morgen Früh bestellen damit ich diese Woche am Opel weiter machen kann....ich brauche ihn dringenst

  • Neuer Stand der Dinge,

    ich habe soeben ein nagelneues Steuergerät mit identischer Nummer und auch einen neuen Stellmotor gekauft.

    Ich denke , daß die Teile am Donnerstag bei mir eintreffen werden und dann der Einbau beginnt.

    Falls es jemanden interessiert, gebe ich Bericht wie es läuft bzw falls die Fehler damit behoben sind....sollten die Probleme trotz Neuteilen weiter bestehen, schreibe ich eh wieder und hoffe, daß bis dahin mehr User mitgelesen haben und helfen können.

  • Mach das, mein Zeitkontingent is leider auch ziemlich klein, sonst hätte ich mich längst mal wieder näher beschäftigt, is egal ob mit dwa oder nicht.

    prüf mal die türkabelbäume, ob da alles io is, kann man ja durchklingeln, außerdem den Mikrotaster am Türschloss, der geht gern auch mal hopps

  • Mach das, mein Zeitkontingent is leider auch ziemlich klein, sonst hätte ich mich längst mal wieder näher beschäftigt, is egal ob mit dwa oder nicht.

    prüf mal die türkabelbäume, ob da alles io is, kann man ja durchklingeln, außerdem den Mikrotaster am Türschloss, der geht gern auch mal hopps

    Wie kann ich die Türkabelbäume prüfen wenn sich die Türen (ausser Fahrertür) nicht öffnen lassen?

    Von Messverfahren und Schaltplaänen hab ich seeeeehr Wenig (eher keine) Ahnung und bräcute da eine Anleitung für Dumme...

    Der Mikrotaster (für Doppellock) in der Fahrertür macht zumindest Klick Geräusche wenn der Schlüssel gedreht wird...ob er defekt ist weiß ich nicht aber ich hatte ihn ja auch schon abgezogen und dann am Stecker erfolglos gebrückt um den Doppellock zu öffnen.


    Gestern kamen das neue (identische) Steuergerät und der Stellmotor bei mir an.

    Ich hab es eingebaut aber leider ist das Steuergerät defekt, denn es gibt im Gegensatz zum (wohl doch nicht defekten) alten Steuergerät keinen Mucks von sich.

    Wenn ich das alte anklemme und am (Fahrertür) Pin ziehe oder runter drücke, hört man im Steuergerät ein Klick Geräusch, beim neuen garnichts.

    Wenn ich das alte Steuergerät mit dem neuen (noch ausgebauten) Stellmotor verbinde , reagiert der Stellmotor manchmal (irgendwie auch nicht immer).

    Manchmal trat auch das Phänomen auf, daß der Stellmotor mehrfach hintereinander beim schließen permanent ein Klick Geräusch macht...das hatte ich als die ZV nioch funktiuonierte auch schon aber das ist auch nicht normal.

    Bei dem alten Stellmotor oder dem neuen Steuergerät passiert garnichts.

    Der Verkäufer schickt mir erneut ein neues Steuergerät zu , welches ich am Samstag oder Montag erhalten werde....aber ich bin mir ziemlich sicher, daß das Steuergerät nichts daran ändern wird, daß ich den Doppellock nicht frei geschaltet bekomme.


    Daß ich den Doppellock raus bekomme ist für mich das wichtigste eh ich mich dann um die Funktion der ZV kümmere.

    Ich habe erneut versucht den Doppellock direkt am Stecker zu brücken (bl/sw an br) und es passiert nichts....ebenso wenn ich direkt am 30 poligen (X31) Stecker brücke der in die Fahrertür geht.

    Fazit momentan :Alles beim alten und ich komme nicht voran.....


    Hier der Stecker den ich an Pin 15 mit Masse gebrückt habe

  • Ich habe jetzt auf der Fahrerseite die Schwellerverkleidung entfernt und die beiden Stecker (ein schmaleren und ein etwas breiteren) frei gelegt.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht </p> <p>Name: IMG_20210423_144155x.jpg <br>Hits: 0 <br>Größe: 52,8 KB <br>ID: 16465

    Welcher Pin davon ist Nr. 53 , also sw/bl für den Doppellock?


    Hier der breitere Stecker oder defindet sich 53 an dem schmaleren Stecker?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht </p> <p>Name: IMG_20210423_144600x.jpg <br>Hits: 0 <br>Größe: 45,0 KB <br>ID: 16466



    Muß ich Pin 53 auf Minus legen wenn die Stecker getrennt sind oder soll ich sie wieder zusammen stecken?


    Falls ich brücken muß wenn die Stecker los sind...an welchem der Teile brücke ich dann? Stecker den ich in der Hand habe oder das noch angebaute Teil?

  • Irgendwie stimmt dann etwas mit der Belegung nicht wenn ich es richtig sehe.

    Laut dem Plan wäre das der schmalere Stecker aber da ist bei mir der Pin 53 frei.

    Ich hab eben mal Fotos von beiden Seiten des schmalen Steckers gemacht...der Opel macht mich noch Wahnsinnig...


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht </p> <p>Name: IMG_20210424_113623x.jpg <br>Hits: 1 <br>Größe: 57,9 KB <br>ID: 16469Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht </p> <p>Name: IMG_20210424_113647.jpg <br>Hits: 1 <br>Größe: 57,8 KB <br>ID: 16470


    Und hier sieht man auch, daß da kein Pin eingesteckt ist

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht </p> <p>Name: IMG_20210423_144155xa.jpg <br>Hits: 2 <br>Größe: 63,5 KB <br>ID: 16471


    Evtl ist das ja wirklich nur für die DWA (die ich nicht habe) und hat nichts mit dem Doppellock zu tun?

    Hier im Forum hat jemand die Kabelfarben und Nummern von einem 96er Astra gepostet....wenn ich das mit meinem Stecker vergleiche, fehlen bei mir sämtliche Pinne wo DWA steht.


    Das erhärtet den Verdacht, daß 53 evtl nichts mit dem Doppellock zu tun hat und laut der Auflistung gar kein Kabel etwas mit dem Doppellock zu tun hat.


    Dann ist die Frage...wo führt das blöde Kabel hin bzw wo ist dafür der Stecker?

  • Hast du das Modelljahr beachtet?


    Je nach Mj, wurde da auch mal was geändert.


    Schau dir mal folgenden Link an, da isses recht gut erklärt, alle signale gehen vom Mastermotor von der Fahrerseite aus.


    https://www.motor-talk.de/foru…eren-t2503105.html?page=1


    Beifahrerseitig kann der Motor nur auf oder zu.

    Nix mehr und nix weniger.

  • Hab ich mir angesehen.

    Aber ich komme irgendwie nicht weiter den blöden Doppellock freizuschalten.

    Ich habe alles versucht was ich bisher gelesen hatte in sämtlichen Foren aber keine Chance , daß sich was zum positiven ändert.

    Den Thread habe ich auch in zwei anderen Foren simultan laufen lassen und immer ergänzt , da ich mir ehofft habe dann schneller weiter zu kommen.

    Hier der letzte Stand der Dinge....ich verzweifel langsam.


    https://www.motor-talk.de/foru…eter-t7081784.html?page=1

  • Beim Mondeo kannst du die Doppelverriegelung nur rausnehmen, wenn du die Türpappe wegmachst, und das Schloss direkt betätigst.

    Falls Du die Fahrerseite meinst, da hab ich ja alles mögliche gemacht.

    Dort sitzt ja der Doppellockschalter beim Astra F.

    Beifahrerseite habe ich nur per Schlüssel versucht aber durch den Doppellock geht da ja nichts.

    Die Türpappen der anderen Türen bekomme "ich" bei geschlossener Tür nicht ab....

  • Ja, aber der Mastermotor, von dem alles ausgeht, sitzt ja fahrerseitig, wenn der ne Macke hat, dann ist doch klar, dass alles zu bleibt.

    Ich habe ja noch einen neuen Mastermotor den ich mit bestellt hatte und diesen hatte ich zwischendurch auch mal freihängend angeschlossen.

    Ich schließe ihn nachher noch einmal an und überbrücke erneut den Doppellock und am abgezogenen Steuergerät die Kabel...aber das hatte ich meine ich ja schon erfolglos hinter mir.

  • Berichte mal bitte, danke

    Ich hab den neuen Stellmotor frei hängend angeschlossen und alles mögliche hin und her durchprobiert und das Ergebnis war wie gehabt erneüchternd, die hinteren und die Beifahrertür bleiben zu bzw lassen sich nicht dazu bewegen, daß man den Pin hoch ziehen kann


    Hier schreibe ich ja auch und da gab es noch Antworten auf die ich reagiert habe

    https://www.motor-talk.de/foru…eter-t7081784.html?page=3

  • Hallo,


    ohne deinen ganzen Text gelesen zu haben, hast du mal den Kabelbaum auf der Fahrerseite geprüft? Ich meine die Durchführung von der Tür zur Karosse, da brechen gern mal die Kabel in der Gummidurchführung.


    Als nächstes würde ich mit einem Durchgangsprüfer jedes Kabel kontrollieren. (Stellmotor bzw Doppellock auf der Fahrerseite bis zum Steuergerät)


    Grüße Jörg

  • Mein Problem ist bzw war ja auch, daß ich nicht weiß/wußte wo das sw/bl Kabel vom Doppellock endet.

    Es verläuft auch ein bl/sw Kabel auf der Beifahrerseite ...

    Das sw/bl kabel hatte ich auch an Masse gehalten und dann am Steuergerätestecker sw/ge mit br und sw/rt mit rot gebrückt.....es tut sich absolut nichts

    Hier das sw/bl Kabel im Bild


    Ich habe zwar ein Meßgerät aber wenig Plan davon, also ich weiß nicht was ich woran halten muß und wie das Gerät eingestellt sein muß um zu prüfen....ich messe damit immer nur ob 12 Volt hier und da anliegt....von Durchgang etc hab ich noch keinen Plan.

    Apropos Plan, ich wüßte auch nicht welches der Kabel ich dann messen soll und wie ich dabei vorgehen muß.....und auch weiß ich nicht wo das bl/sw Kabel vom Doppellock zu messen ist...ich habe bis jetzt nur den Punkt am Stecker in der Tür (dreipolig) gefunden...wo das alles endet weiß ich nicht.

    Was ich aber sagen kann, daß am Doppellock Stecker das braune und das rt/gelbe Kabel funktionieren...nur das bl/sw Kabel kann ich nicht sagen und das ist ja wohl für das entsperren zuständig.

    Aber vielleicht hat sich das bl/sw ja erledigt, da ich das überbrücken wie gesagt auf der Beifahrerseite schon versucht habe.


    Solltest Du mal Zeit haben den Beitrag in meinem Link zu lesen, wäre das gut, denn da ist alles beschrieben was ich bisher versucht habe etc

  • Ich hab eben versucht anzufangen die hinteren Türpappen zu entfernen aber irgendwo hapert es noch.

    Die beiden unteren Schrauben die Fensterkurbel und den Pin habe ich abgeschraubt und da wo ich konnte kräftig an der Pappe gezogen, also in Richtiung Innenraum.

    Man hat mehrfach gehört ,daß ein paar Clipse rausgesprungen sind aber irgendwio klemmt es noch...ist auch nicht einfach, da ja irgendwo immer etwas im Weg ist.

    Habe ich irgend eine Sschraube übersehen?

    Ich finde keine Stelle wo noch eine sein könnte.

    Auf dem Foto habe ich markiert welche beiden Schrauben ich entfernt habe....zumindest da wo sie ungefähr sitzen.


    Kleine Anmerkung

    Mein Problem ist, daß ich Schwierigkeiten mit meiner Wirbelsäule habe und alleine diese Arbeiten schon eine Herausforderung sind bzw sich schon bemerkbar machen....das ist auch der Grund warum alles ein bischen langsamer bei mir geht mit dem schrauben bzw warum ich des öfteren mal einen Tag Pause einlegen muß.

    Ich hoffe daß ich es irgendwann mit den blöden Türen schaffe, damit der Opel wieder normal nutzbar ist für mich und nicht noch ein paar Monate hier herum steht...wie seit fast 11 Monaten