Obo´s Astra

  • Die 284er Bremsscheiben von Alfa Romeo 146 wären vielleicht auch ne Option, man müsste nur die Löcher etwas vergrößern und Zentrierringe anfertigen aber die braucht man bei den Meriva Scheiben ja auch.


    Gruß Sebastian

  • Servus,


    also die V6 Bremse liegt a mal bereit. Das werd ich im Winter angehen.

    Als defekt hat sich nun der linke vordere Bremssattel rausgestellt, dort war der Kolben undicht bzw hat dort Bremsflüssigkeit rausgedrückt. Am Kolben sind auch Riefen also lag da der Hund begraben.


    Nun wird der Kadett erstmal fürn TÜV fertig gemacht =)


    Grüße Tobi

  • Hier mal wieder ein Update.


    Heute war in Diessen am Ammersee für mich der erste Slalom des Jahres.


    Also erstmal den Astra verladen da ich legal noch nicht fahren darf aufgrund des Saisonkennzeichens. Daher wurde der Anhänger ausgeliehen und ein Zugfahrzeug haben wir nun seit Januar, den werde ich dann mal gesondert vorstellen.



    So wenig Vorbereitung hatte ich glaube nun noch nie, im Endeffekt bestand diese auch nur darin die Batterie in den Astra zustecken paar mal zu orgeln zwecks Öldruck und starten. Putzen, Ölwechsel und Durchsicht kommt dann im Lauf der Woche.


    Der Astra lief dafür aber anstandlos und ich konnte mir den 1.Platz von 12 Startern in der Gruppe F bis 2000ccm sichern.




    Grüße Tobi

  • Nun mal wieder ein Lebenszeichen.


    Der Astra läuft wie gewohnt und problemlos. Aufgrund der allgemeinen Situation finden ja keine Slalom-Veranstaltungen statt somit bleibts bei einigen Ausflügen über die Landstraße.


    Dieses Wochenende hat sich die Möglichkeit geboten alle angemeldeten Fahrzeuge auf ein Bild zubekommen.

    Nach Baujahren sortiert 76 - 79 - 83 - 90 - 97 - 2014


    bearbeitet163kra.jpg


    Grüße Tobi

  • Servus zusammen,


    gibt mal wieder ein kleines Update.


    Der Astra läuft seit 1.04. wieder, nur gab es leider noch nicht viele Tage an denen ich fahren konnte da es doch immer wieder schneit und kalt ist.

    Daher steht er das Auto leider mehr in der Garage als das es bewegt wird.


    Nachdem das Wetter weniger gut ist und man sonst ja auch nicht viel machen kann, hab ich ein wenig mit dem 3D Drucker und Fusion360 rumgespielt.

    Ziel war es meine Lösung für die Zusatzinstrumente mit dem Möglichkeiten des 3D Drucks zu optimieren. Das heißt die Lüftungsdüse soll relativ dicht am Original sein und eine 52mm Aufnahme für VDO Rundinstrumente und eine Möglichkeit diese zu verschrauben haben.



    Hier nun das Ergebnis so wie es unbearbeitet nach dem entfernen des Supports aus dem Drucker kommt:




    Und einmal mit tieferen Ring als 2. Version:




    Grüße Tobi

  • Hi Tobi,


    schönes Ergebnis. Bin selbst 3D Drucker und von Beruf Konstrukteur...Aus welchem Kunststoff hast du die Halterung gedruckt?

    Ich habe Super Erfahrung damit gemacht, PETG grob zu schleifen, bis die Layer kaum noch zu sehen sind, dann mit ganz grobem granulat Sandstrahlen und mit Cockpitspray oder Silikonöl behandeln. Das Finish der Teile ist dann tatsächlih ähnlich wie die originalen Düsen.

    Haben das auf der Arbeit schon an einigen Maschinen gemacht, um gedruckte Teile an Maschinen für den Kunden wertiger ausehen zu lassen.


    Ich hab mir für die rechte Düse einen Deckel gedruckt mit schwenkbarem Magnethalter und Kabeldurchführung. Ums Handy irgendwo fest zu machen. Hinter der Düse im Luftkanal ein USB Schnelllader.

    Die Zusatzuhren habe ich weniger im Sichtfeld als bei dir, anstelle dem Ascher unten in der Mittelkonsole. Nicht ganz so optimal, wenn man das Auto im Sport bewegt, wie du, aber deutlich besser als garkeine Uhren. Muss mal ein Foto von meines Halterung für die Uhren suchen. Hab das extra noch fotografiert.


    EDIT:

    Fotos gefunden.

    Ich habe für Öldruck und Voltmeter das Kombiinstrument aus dem Cali genommen. Öltemperatur ist eine VDO Zusatzuhr.Leider nicht alle in grau, dafür passen aber die Vali Uhren inzwischen zum Cali Tacho.
    Die 3D gedruckt Platte haben ich zu guter letzt noch mit Kunstleder beklebt. Fotos im eingebauten Zustand habe ich natürlich keine....

  • Hi Smashed,


    Danke dir. Zum testen hab ich erstmal PLA genommen, fürs Auto kommt dann PETG oder ABS rein.

    Da teste ich grade aber noch mit den Einstellungen um die Nacharbeit in Grenzen zu halten, das mit dem Strahlen ist aber ein super Tipp.

    Weißt du welche Körnung und Luftdruck ihr da verwendet?


    Ja die Ergebnisse aus dem Drucker sind zwar in Ordnung aber je nach Einsatzort finde ich die Optik nicht optimal. Habe für den A Corsa von der Frau einen Adapter für den Lüftfilterkasten konstruiert und anschließend aus ABS gedruckt. Geschliffen und lackiert sah es dann auch in Ordnung aus, strahlen geht aber sicherlich schneller =)


    Von der Position ists ja immer ein Diskussionspunkt, mein Audi 80 hatte die Anzeigen auch weiter unten.

    Im Endeffekt schaut man sowieso nicht immer drauf. Dafür gibts dann Geber mit Schaltkontakt um eine Leuchte im Sichtfeld zu schalten.

    Beim Slalom schau ich da nie drauf, auf der Rundstrecke gehts dann auf den Geraden schon.


    Unten in der Mittelkonsole war auch meine erste Überlegung hatte das mit den Anzeigen in den Düsen dann bei Crook mal gesehn und eben genauso gemacht. Als Zusatzinfo ists eh top unabhängig von der Position, man sieht halt obs grundsätzlich passt vom Öldruck und Öltemperatur damit fährt sichs doch beruhigter.


    Deine Lösung find ich gut und in der Mittelkonsole dezenter.

    Für deine Öltemperaturanzeige wäre evtll. das Zusatzinstrument vom Sandlter interessant dort hast auch ein weißes Ziffernblatt.


    Grüße Tobi

  • PK Motorsport :

    Technik ist C20XE M2.5 mit F20 und ZF Sperre (lastabhängig).

    Und nein das Bild mit dem Airbag Lenkrad stammt aus dem anderen Astra F 5 Türer den ich grade stehen habe. In meinem Astra gibt es keine Airbags mehr sind ausgetragen.

    Ja das ist der Heigo Käfig mit Flankenschutz, Gurtstrebe und Querstrebe mit DMSB Zertifikat.


    Grüße Tobi