Umrüstung auf LPG - Autogas

  • Hallo


    ich habe vor kurzem mein Opel Astra F auf Autogas Umgerüstet und wollte einfach mal in die Runde fragen ob noch jemand die Erfahrung gemacht hat so zu sparen, was für Anlagen ihr drin habt , wie hoch der spritverbrauch ist und was es gekostet hat ???






    mfg robsch

  • Im F keine Erfahrung damit,allerdings hab ich in meinem Astra H ab Werk ne Anlage drin, also Irmscher.


    Abgesehen vom Gaspreis hat mir der Mist nur Äger gemacht.
    Verdampferblock hinüber, jetzt der Zylinderkopf, da die Ventile sich eingearbeitet haben...


    Hoffe die Ventilsitze sind bei den F-Motoren besser :-)


    Kannst wenn du magst im Forum Andere Opelmodelle nachlesen..

  • Hey!


    Die Frage ist, lohnt es sich bei dem X16SZ wirklich?
    Ich mein, der Motor braucht ja kaum seine 7l... Wie viel km hast denn schon auf der Uhr?
    Bei Autogas kannst du i.d.R. mit einem kleinen Mehrverbrauch rechnen, schätze mal, dass du dann bei ca. 8,5l sein dürftest...
    Wie viel km fährst du denn im Jahr?


    MfG
    Seb

  • also das is mittlerweile das 4 auto in folge was ich auf gas umrüste( vohrer bmw 730i, 520i und nissan maxima 3lv6) und habe immer noch spaß daran zu sehen (trotz dem kleinen verbrauch von 7 litern ) wie viel man sparen kann ich tanke für 25 euro und komme wenn ich sparsam fahre zwischen 500 und 550 km weit es is wirklich hammer .


    Im jahr fahre ich an die 70000 km mit dem astra und ich habe zwar 180000 km auf der uhr aber is ein tauschmotor sein mit gerade mal 100000 km drauf . Und lohnen tut es sich meiner Meinung immer . Klar man muss sich halt vorher informieren ob sein auto nicht auf der sogenannten schwarzen liste steht etc und ab werk getunte Autos würde ich eh nicht umrüsten hab eauch schon gehört das viele proleme hatte sei es S-Line von Audi oder M- Modelle von BMW .


    Und auf dem Umrüster kommt es natürlich an ob er es auch wirklich kann udn weiß was er macht dann kann eigendlich ja nix schief gehen also ich bin mit meinem Astra schon 3000 Km gefahren ohne probleme er musste nach 1000 km nur zur nachinspektion aber war alle sin ordnung :D

  • 70.000km im Jahr?


    Machst du mit dem Astra einen auf Fernfahrer?
    ICh dachte bisher immer das ich schon recht viel fahre, komme aber grade mal auf ca. 36tkm +- 1tkm...


    Bei der Fahrleistung lohnt sich das auf jeden fall....immerhin kostet der Liter ca 60cent

  • das nur teilweise geschäftlich uind teilweise privat



    da ich als firmenwagen ein 200 ps gerät habe aus dem jahre 1990 wo man ABS und ESP etc noch nicht so kannte wie heute, ist es schwer sowas im winter zu halten vorallem so wie es zurzeit für ein wetter is und deswegen fahre ich den astra den winter über klar sind es viele kilometer aber gesamt pro jahr fahre ich an die 150000 km . das ist halt das problem wenn man für eine firma als aussendienst arbeitet die Deutschlandweit ihr Angebot auch an den Kunden bringen will lange rede kurzer sinn nur deswegen habe ich ihn umrüsten lassen und bin sehr zufrieden auch auf langer strecke is der astra komischerweise sehr angenehm trotz nur der wenigen ps zahl



    gruß robsch

  • 150 tkm 8| dafür brauch ich 10 Jahre bis ich des erreicht hab :D Also bei der KM Leistung würd ich auch sagen das sich das auf jedenfall rentiert hat. Des musst mal in reines Benzin umrechnen also mehr als doppelt soviel. Da laufem einem ja die Augen über

  • jaja deswegen kriege es zwar ersetzt aber mein Chef freut ischjaauch wenn ich nur die hälfte einreiche aber jetzt sind wir ganz vom thema abgekommen glaub ich gibt es denn noch jemanden hier mit GAS oder bin ich der einzigste :462:

  • Ja gut, da du nach LPG-Fahrer fragst meld ich mich dann mal :-)


    Alsp, Astra H 1.6l Turbo mit Irmscher Anlage.Spare auf eine Normale Tankfüllenentfernung mit Benzin, also ca.500km, keine 30€. Nicht viel, aber da ich ja 500km nach 5 Tagen weg hab,sind es also schon knappe 120€ im Monat, ggf mehr.Und naja, einmal mehr in der Woche zum Gastanken fahren, da ja nur 35l reingehen.
    Die Ersparnisse ändern sich dann wohl erst 2015, wenn Vater Staat das LPG auch zuknallt mit Steuern.


    An sich bin ich zufieden mit der Anlage,wobei mich es etwas irritiert, das der Motor etwas rau im Gasbetrieb läuft. Naja, liegt wohl an der heißeren Verbrennung.
    Desweiteren wird der Wagen träger...nicht viel, aber dennoch spürbar.Er zieht halt nicht so stark wie auf Super + (oO)


    Verbrauch liegt bei ca. 10l auf 100km bei 140-150km. Alles da drüber muss ich umstellen auf Benzin (Stichwort Temperatur und Dichtungen etc.)
    Könnte auch mit 100km/h den Verbrauch auf 6 liter bekommen, aber naja,180ps will man ja nicht spazieren führen...


    Achja, Tempomat läßt den Verbrauch nur minimal sinken.Fahre aber lieber mit manuellem Gas, da mir bei Schnee zb das Gefühl im Gaspedal fehlt.Man merkt da halt schon recht früh ob die Räder durchdrehen oder sonst was.....


    LG Marc

  • Moin das is aber echt mies das du solche Probleme hast mit deiner Anlage. Also ich habe zb im Firmenwagen (Nissan Maxima 3l v6 knapp 190ps) keine probleme weder beim kick down(Automatik) noch das der Motor rauh läuft er ist sogar ruhiger und umschalten muss ich auch net fahre ihn eig egal ob bei schrittgeschwindigkeit oder über 200 immer mit Gas .das Schönste ist beim tanken 72l Nutzvolumen damit kommt man schon ne schöne Strecke
    Aber das is das Problem denke ich mal was ich vorher schon angesprochen habe die ab Werkseitigen Sportversionen, sind denk ich mal net dafür geschaffen.


    Aber ich glaube wenn es keine Gasanlagen geben würde hätte ich mit meiner extrem hohen Kilometerleistung echte Probleme es zu bezahlen

  • Moin das is aber echt mies das du solche Probleme hast mit deiner Anlage. Also ich habe zb im Firmenwagen (Nissan Maxima 3l v6 knapp 190ps) keine probleme weder beim kick down(Automatik) noch das der Motor rauh läuft er ist sogar ruhiger und umschalten muss ich auch net fahre ihn eig egal ob bei schrittgeschwindigkeit oder über 200 immer mit Gas .das Schönste ist beim tanken 72l Nutzvolumen damit kommt man schon ne schöne Strecke
    Aber das is das Problem denke ich mal was ich vorher schon angesprochen habe die ab Werkseitigen Sportversionen, sind denk ich mal net dafür geschaffen.


    Aber ich glaube wenn es keine Gasanlagen geben würde hätte ich mit meiner extrem hohen Kilometerleistung echte Probleme es zu bezahlen


    Genau deswegen habe ich mir ja auch Gas geholt, aber bisher ist es echt nen Witz.
    Naja, kann ja auch nen Problem einer Werksanlage sein....

  • Wir hatten im Corsa B 1.2 meiner Mutter ne Gasanlage eingebaut. Der wurde leider dann später aufgrund eines wirtschaftlichen Totalschadens abgewrackt. Hat soweit eigentlich sehr gut funktioniert und wir waren damit sehr günstig unterwegs. Der Einbau hatte meine ich 1200 Euro gekostet. Naja die Gasanlage liegt jetzt in der Garage und wird dann wohl im Sommer in meinen Wintercorsa eingebaut. Der irgendwann an meine Freundin gehen soll.

  • ja habe ich auch solange du nen Meister hast der drüber guckt und vor dem Tüv sein OK gibt


    aber als Privatperson kommt man meines wissens net übern Tüv du brauchst ne Einbaubescheinigung mit Stempel etc von ner Werkstatt

  • Also ich hatte auch eine drin und war immer zufrieden damit :) Nach dem Unfall habe ich Sie ausgebaut, Sie war in einem C20NE verbaut und hat kein schaden genommen. Jetzt will ich Sie verkaufen hat einer interesse?? msn:mateusz1710@web.de

  • Wenn du eine einbauen willst musste zu ner werkstatt!...
    zwecks bescheinigung und allem..


    ansonten kann es echd probleme geben..


    bei uns im Gschäft bauen wir anlagen rein un mach auch gap (gasanlagenprüfung)
    die is au vorgeschiebn wenn ichs richtig weis

  • Leider nerven die Sprit preise total.
    Da wir auf arbeit mal zwei Autos hatten mit LPG. Der eine hat das Feld gesehen ;)
    ist meine Meinung recht gut darüber!
    Wie gesagt die Gas Anlage hielt im Skoda Fabia 1.4 16V ca. 200000km und würde sicher heute noch gehen! Wie gesagt das Feld war sein ende!


    Der andere läuft nun 120000km und funktioniert ein man frei!


    Nun die Fragen!
    Was kostet eine LPG Anlage beim Astra F ?
    ich geh mal von 1500€ aus


    fahre 20000 im Jahr (meist Stadt verkehr) verbrauche 7 liter SUPER/E10 --> sind 7*1,65 = 11,55€ auf 100km sind im Jahr 3300€


    der Gas Preis liegt bei 0.75€ schätze mal dann 9 l auf 100km sind das im Jahr 1500€ (reines gas) man brauch aber Sprit am Anfang.
    weis nun nicht wie viel das ist.
    nehme jetzt mal die 300€


    würde ich da Tatsächlich nach einnehme Jahr die kosten wieder drin haben??


    wie groß sind die Wartungen?


    wäre sehr verbunden wenn ich von euch brauchbare info´s bekomme

    Opel Astra Syle 1,6 75PS :thumbsup:
    Mein Astra hat nun 214000 km runter "und es kommen kommen jeden Tag mehr dazu ;)" stand 19.11.2012
    Mein Astra hat nun 217500 km runter "V" stand 03.01.2013
    Mein Astra hat nun 219000 km runter "V" stand 11.02.2013
    Mein Astra hat nun 222000 km runter "V" stand 23.04.2013

  • Warum sollte man nicht auf raten bezahlen können!? Man kann doch mittlerweile allen scheiss auf raten kaufen :D


    Hatte selbst ne anlage in meiner alten C-Klasse! War super zufrieden damit! rannte 80tkm allein mit gas und nun steht er zum verkauf! Keine reparatur oder ähnliches!


    Ihr müsst mal googlen! Es gibt seiten da gibt es rechner, ab wann sich eine Autogasanlage lohnt, bezogen auf km leistung im jahr und preis von benzin und gas!


    MFG