Von Stufe zu Stufe - V6 Kompressor

  • Hallo Leute,

    leider geht es hier derzeit nicht so schnell voran - neuer Job, Stress im Studium (hoffentlich bald geschafft) & dann zickte das Alltagsauto auch noch intensiv rum, was meine volle Aufmerksamkeit benötigte. Der Kompressor ist leider auch noch immer nicht da, ich hoffe der kommt bald.

    Nichts desto trotz ging zumindest das Teilesammeln weiter ^^ - so kann ich nächstes Jahr mit dem Bau des neuen Kabelbaums anfangen. Ich entschied mich nun final für eine Ecumaster Black, da es dort bereits viele Erfahrungswerte in Kombination mit unseren V6 Kompressoren gibt & ich nicht bei 0 anfangen muss. Habe da auch Jemanden gefunden, der mir bei der Abstimmung hilft bzw. diese übernimmt. Wie so oft steht & fällt es eben mit dem Know-How. :)

    Das leidige Thema Benzin-Catchtank ist nun ebenfalls wieder aufgegriffen worden. Erst sollte der in den Innenraum. Als ich nun beim Kumpel aber roch, wie der Sprit über die Leitungen ausgast & der Innenraum danach riecht, entschied ich mich wieder dagegen. So musste ein neuer Catch-Tank her, welchen ich von Don Octane wählte. Der ist in Verbindung mit einer Standard-Großserien-Pumpe, wie sie bei den AMGs usw. verwendet wird. Das sollte passen.



    Ich hoffe sehr, dass es nächstes Jahr deutlich schneller voran geht.

    Gruß
    Lars

  • LifeRacer

    Hat den Titel des Themas von „Von Stufe zu Stufe - der große Umbau“ zu „Von Stufe zu Stufe - V6 Kompressor“ geändert.
  • Black kommt bei mir auch noch ... allein wegen E-Gas und dem ADU 😍

    Soll die ADU bei dir den Tacho ersetzen oder zusätzlich sein?

  • Das sieht wieder sehr lecker aus… Das Problem mit den Alltagsautos kenn ich, am Corsa will was gemacht werden und der Astra braucht auch immer mal wieder etwas liebe.


    Eine EMU Black steht auch noch auf dem Plan, mal gucken wann es soweit ist.

  • das leidige thema zeit ... ich drück dir die Daumen .... wie immer irgendwann werden sich unsere Geräte mal kenn lernen .. wir haben unsere Autos ja schon zu genüge beschnuppert in verschiedenen Bauphasen ...


    ich freu mich immer wieder alte gesichter und alte bekannte Autos zu sehen :-)

  • Mein Kompressor ist endlich da!


    - RUF RSC 16 Flügler Kompressor

    - rechtsdrehend für Opel

    - Übersetung 88/21

    - bei 6500 Umdrehungen Motordrehzahl soll das ca. 1 Bar Ladedruck liefern


    Halter und Spannrollen sind noch in Arbeit - vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Woody's Garage!!







  • Den Kompressor-Umbau in der Form ermöglicht Woody's Garage für mich, da er die ganzen Teile für das Verbauen des Kompressors am Motor entwickelt & auch anfertigt. Er selbst fährt einen solchen Kompressor auf seinem Calibra V6 & hat jede Menge Erfahrungen sowie das technische Know-How, sodass ich mir um Riementrieb, Halter, Riemenscheiben usw. keine Gedanken machen muss. "Meine Arbeit" beginnt quasi ab dem Kompressor drumherum, sprich Ladeluftverrohrung, Ansaugbrücke, Motoranpassung, Elektronik usw. Ich bin super dankbar für seine Unterstüzung! Ihr könnt' gerne ja mal auf seine Facebook-Seite gehen: Woody's Garage


    Der 7 PK Riemen für den Kompressor sollte nicht zu dicht am Motor verlaufen, da er sonst droht mit der Wasserpumpe in Kontakt zu treten. Aber natürlich darf der Riemen auch nicht zu weit weg vom Motor sein, da irgendwann auch die Karosserie vom Astra beginnt. Muss genau passen. Dazu die richtige Auflagefläche des Riemens, um ein Rutschen zu minimieren & einen Erhalt der serienmäßig gedämpften Riemenscheibe für Lichtmaschine & co.

    Hier paar Impressionen von der Arbeit:









    Gruß
    Lars

  • Ja, da ist mehr Platz als beim 4-Zylinder :)

  • Du warst dir in der Vergangenheit so sicher dass das eingetragen wird... Wird dabei auf vorhandene Gutachten zurückgegriffen ("Projekt Opel" hat sowas... ne "Schweizer Bude" auch [die aber mit weniger Leistungsausbeute]) oder fängt dein Prüfer bei der Beurteilung vom Urschleim an?


    Ich habe auch schon mit dem Kompressorumbau geliebäugelt aber meistens wollen die Tuningbuden den Umbau selber machen und rufen dann für die Teile schonmal 7000 Euro+ auf... Das ist mir irgendwie zu fett...


    Wenn ich hier ausm Kalten mit sonem Umbau bei der Dekra vorfahren würde, kriegen die dort nen Kollaps. Eintragung würde wahrscheinlich nur über einen besagten Tuner gehen?!

  • Heho,

    der Kumpel der mir die Halter baut, hat seinen quasi baugleichen Kompressor auf'm V6 im Calibra eingetragen, wo das Kit auf Basis der ZR2 Kompressoren besteht. Darüber die Schiene werde ich es auch versuchen mit einem Prüfer, der schon häufiger Kompressor-Umbauten eintragen lassen hat.

    Mal sehen, wie das läuft wenn es soweit ist. Mir wurde gesagt, im schlimmsten Fall ist ein Abgasgutachen nötig (~1.500,- EUR), wenn ich richtig pech habe. Ich hoffe, es klappt ohne 😅. Gott sei Dank bin ich ja nicht der erste sondern es gibt ein Deutschland noch paar mehr Opel V6 mit Ruf-Kompressor & Tüv.

  • Gibts dafür ein fertiges Kit mit allen Teilen zu kaufen? Was wird da im Detail alles benötigt? Kann man sich das selbst billiger zusammensuchen?

    Ich kenne nur die überteuerten Angebote von den o.g. Tunern.