Beiträge von Bullpac

    Elektrische Fensterheber hinten, da bin ich schon ziemlich neidisch :-) Das sieht doch schon richtig gut aus und vor allem jetzt kommst du noch problemlos überall ran. Kabelsalat ist immer die Hölle. Immer muss man gucken die richtige Kabelfarbe, mit der passenden Länge, den richtigen Stecker und dann die richtige Positione zu finden. Dagegen war das anfängliche „HiFi“ Kabel ins Auto schmeißen richtig spaßig.

    Oh man! Ich will garnicht wissen wie sich sowas anhört, wenn der Stoßdämpfer sich in den Kofferraum bohrt.


    Scheint auch ein häufiges Problem beim Astra zu sein. Wie oft ich schon Anfragen für das Domblech bekommen habe :-)

    Ja genau, wenn man sonst keine anderen Probleme hat!


    Echt geiler Umbau mit der VAG Schaltung! Meine Seilzugschaltung ist aus dem Signum gewesen und funktioniert eigentlich ganz gut, aber vielleicht ist mein Anspruch nicht hoch genug :-) Klasse mal eine komplett andere Variante zu sehen.


    Mich wundert es, dass die Eibach Federn bei dir nicht so weit runter gekommen sind. Das wird aber sicher an der Achlast gelegen haben, denn so wie deiner nach dem Pressen der Federbeide aussieht, war meiner mit XEV und F18 Getriebe. Wenn nicht sogar tiefer. Deiner sieht so wie er nun steht, einfach klasse aus. Mehr brauchts schon nicht mehr.


    Die selbstgebaute Presse ist auch der Hammer!

    Sieht gut und sehr stabil aus! Das Problem mit dem Platz kenne ich nur zu gut. Ich weiß gar nicht mehr so genau wie viele Regale ich mittlerweile habe und eigentlich sind auch alle voll. Vor allem auch, weil aktuell fast alle meine Autos zerlegt sind und in Einzelteilen eingelagert ist…

    Hallo Zusammen,

    aktuell sitze ich mit meinem Neffen an der Überholung seines C20XE Motors. Da ich selbst auch gerne einiges und vieles selbst mache, bin ich nun auf der Suche nach Daten rund um die zulässigen Maßtoleranzen. Der Motor wird hinterher ganz normalen Serienbetrieb erleben. Vielleicht mal ein zwei Runden über eine Piste, aber eben nur zum Spaß und kein Wettbewerbeinsatz. Deswegen suche ich zulässige Maße von

    Zylinderbohrung (86,00)

    Kolbendurchmesser (85,97)

    Kolbenspiel (??)

    Kolbenringstoßspiel (0,40)

    Pleuelaugenspiel (0,006 bis 0,031)

    Pleuelgrundbohrung (0,015)

    Hauptlager Durchmesser (57,990)

    Pleuellager Durchmesser (48,980)

    Lagerspiel Kurbelwelle (0,015 bis 0,043)

    Nockenwellenzapfen (??)


    Alles was in Klammern steht habe ich bisher so raus gefunden, sollte das noch falsch sein, einfach nörgeln! (Alles i n mm)


    Fehlendes werde ich dann nachtragen. Vielleicht ist das ganze Thema auch interessant für Andere. Kleiner Hinweis für alle Selbermacher, wem Maßtoleranzen, Skalenteilung, Kalibrieren und Eichen wie Fremdwörter vorkommen, sollte sich vorher in Sachen Messtechnik belesen und einige Übungen durchführen. Denn ein weiches Stück Butter kann man auch nicht sinnvoll mit einem Messschieber vermessen.

    Ja die Motoren sind „Baugleich“ und die Bauteile ebenso. Du kannst also auch den Block des einen mit den Anbauteilen des anderen paaren. Man kann sogar den XEV Zylinderkopf am X18XE fahren oder auch umgekehrt. Teile vom 2,2er mit Zahnriemen kann man auch wild mit einbauen.

    Gesundes neues Jahr auch in diese Runde!


    Hier wurde ja auch lange nichts mehr geschrieben. Zum Gewicht, ja es ist schon recht schwer (3,6kg der qm). Ich habe bis jetzt knapp drei rollen nur Alubutyl am Astra verbraten, da kommen dann schon mit den anderen Sachen locker 30kg extra auf die Waage. Wie gut das nun ist, konnte ich bisher selbst noch nicht testen, da ich den Astra selbst noch nicht richtig gefahren bin :-) Es fehlen im Moment auch noch die Türen, die wollte ich mit meinem Neffen zusammen machen, damit er das auch mal sehen kann.


    Dann mal zum Abholen, der Astra wurde dann eine Woche vor dem Oscherlebentreffen 2018 erfolgreich getüvt und alle umbauten im Schein eingetragen. Whoop whoop. Hierzu muss ich dann nochmal ein paar Bilder vom aktuellen Stand machen. Es muss eigentlich noch das Antennenloch lackiert werden und ein paar Kleinigkeiten müssen gemacht werden. Ansonsten rennt das gute Stück jetzt.


    Größere Baustelle macht der Motor. Ein Tag vor dem Tüv-Termin ist ein Schlepphebel urplötzlich gebrochen und der Karren lief nicht mehr. Dank eines Ersatzes konnte dieser schnell getauscht werden, doch danach hat sich der Motor dauerhaft wie ein Trecker angehört. Immer so ein klackern… Echt schade, da der Motor an sich wenig runter hat. Da eine komplette Kopfkur recht teuer wäre wurden neue Pläne geschmiedet:


    Da sich eine komplette Revidierung am C18NZ in meinen Augen einfach nicht lohnt, wurde ein neuer Motor gewählt! Ich war eigentlich für einen C20LET, aber bei kurzer Kalkulation wurde deutlich das es doch recht teuer werden kann. Da mein Neffe nun den Umbau selbst finanzieren muss, haben wir und für den C20XE entschieden. Glücklicherweise hatte ich diesen auch schon bei mir stehen. Angeblich irgendwas in die 140.000km gelaufen, keine Ahnung ob das stimmt. Verlebt ist das Teil auf jeden Fall. Letztlich aber fast egal, da er eh komplett revidiert werden soll. So haben wir gemeinsam mit seinem Kumpel, der auch noch etwas lernen möchte, an zwei Wochenenden den Motor ausgebaut und komplett zerlegt. Hier mal das Resultat vom ersten Tag:


    49204556_1133707360141052_5991229088700825600_o.jpg?_nc_cat=103&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=e752e7e491b113ef2d1bb47945aec103&oe=5CD2BAEF

    49813218_1133707580141030_755505208590598144_o.jpg?_nc_cat=107&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=b315625f234af7971117f1d70cd36a2d&oe=5CCD548E

    49133154_1133707420141046_7461724327759577088_o.jpg?_nc_cat=105&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=2dfc628ab5f7d04141e515aa7a3eeb27&oe=5CD21933

    49124927_1133707176807737_7465089065268805632_o.jpg?_nc_cat=106&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=690078b2af14bf66807f79558a37bdd1&oe=5CD60E44



    Am zweiten Tag habe ich mich zunächst meinem Nikolausgeschenk meiner mittlerweile Verlobten zugewand ==> dem Motorständer.


    49191239_1133707220141066_7384885829530812416_o.jpg?_nc_cat=103&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=fbe1760b67b1cd243f37a404f2e50c78&oe=5CD2A7B7



    Nebenbei habe ich primär assistiert und den beiden Jungs gesagt, wie der Motor zerpflückt werden soll, so ging es dann voran:


    49209829_1133707493474372_5180803278597783552_o.jpg?_nc_cat=105&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=99f44b2f0ac5547a79586a82b9e19025&oe=5CC99D84

    49050823_1133707200141068_6064639082040918016_o.jpg?_nc_cat=103&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=2c4ecaedfb097e111ec103f31a70a5c9&oe=5CD22D08

    49343177_1133707540141034_8210284144735813632_o.jpg?_nc_cat=105&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=9eec47808671092096cffc189b489882&oe=5C926CEB

    48987134_1133707466807708_3907714756621893632_o.jpg?_nc_cat=108&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=112954be613060364b3c28f6297ceb43&oe=5CCCE78E

    49496007_1133707440141044_8948566384145596416_o.jpg?_nc_cat=101&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=c021849b4ca1e11301ccc56edb793325&oe=5C8C453B

    48397367_1133707313474390_193473093975408640_o.jpg?_nc_cat=105&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=dab7274d07854fa93579b334fca6a2c9&oe=5C8CAE80



    Nun ist der gesamte Motor in Einzelteile im Regal eingeräumt:


    49648153_1133707270141061_2446627763684114432_n.jpg?_nc_cat=107&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=9220adba7614a9eb7f9f9e0af14a71e4&oe=5CC4ECA5


    Abschließend für den Tag wurde noch die Teilelieferung durchgegangen, dass auch alles da ist.

    49199481_1133707640141024_2249582785926791168_o.jpg?_nc_cat=101&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=c9121d9c94b55765a9d8f25fa4082be3&oe=5CD5B480


    Beim nächsten Termin wird dann der Zylinderkopf in seine Einzelteile zerlegt und ein paar Teile vermessen. Dann werde ich mal gucken ob ich ein bisschen Zeit mit einem Motorenbauer bekomme, um zu checken ob wir die alten Kolben samt Block weiter verwenden können. Quasi einmal flexhohnen das Ganze und wieder zusammenbauen. Aber dazu später mehr.


    Bis dahin ein guten Start in das neue Jahr!

    Gesundes neues Jahr in die Runde!


    Doch es gab den Astra F auch mit originalen elektrischen Fensterhebern hinten. Bei meinem Bruder am Caravan waren die vorhanden. Mittlerweile habe ich drei oder vier andere im Angebot gesehen. Ich habe auch noch einen Satz liegen, der in meinen 5-Türer kommt.

    Beim A-Corsa kann ich mir das vorstellen. Beim Astra F wäre mir das neu. Beim Umbau von 1,6er auf XEV musste ich nichts löten, beim Tausch des Fahrzeugkabelbaums komplett an mehreren Fahrzeugen (jeweils von Vorfacelift auf Facelift) musste ich nichts löten.

    Karosserie und Motorkabelbaum sind komplett getrennt. Da wo das Steuergerät sitzt, sind zwei Verbindungsstellen, sonst läuft der Motor Autark.

    Den Motorkabelbaum kannst du an der Beifahrerseite in paar Minuten in den Motorraum rein ziehen.

    Da sage ich mal herzlich Willkommen, auf deine weiteren Umbauten bin ich gespannt. Was die Optik angeht, gilt eigentlich immer: DIR muss es gefallen. Ich habe auch ein „fertiges“ Projekt erworben und der Vorbesitzer hat mir stolz gesagt was er alles gemacht. Heute ist davon so gut wie nichts mehr über… So kann es gehen :-)


    Man kann übrigens auch die Radnaben vom Vectra B hinten verbauen. Man muss halt nur die Ankerplatten etwas umarbeiten :-) Dann passt sogar wieder das originale Astra Bremsseil.

    Leistungstechnisch macht es auch kein Unterschied, aber die beiden Motoren unterscheiden sich schon ein Stückchen. Stichpunkte sind Kurbelwelle, Schwungmasse (Teller-/Topfschwung) und somit die Kupplung auch, Kolben, Zylinderkopf, Tassenstößel, Einlassnockenwelle, Zündanlage (Verteiler und Zümdmodul), Drosselklappe bzw. Potentiometer und Luftmassenmesser und Ansauglufttemperaturfühler.

    Die Tassenstößel vom XEV verbaue ich jetzt demnächst auch im 2.5er. Im 2.8er passen die auch, eigentlich sogar noch besser als im 2.5er, weil die Tassenhöhe gleich ist wie beim XEV.


    Schöner Astra! Die Ausstattung scheint auch recht üppig! Wenn der Rest vom Astra lacktechnisch im guten Zustand ist und du ihn Serienmäßig belassen möchtest, würde ich auch bei Verwertern oder privaten Anbietern nach einer Heckklappe in Wagenfarbe und gutem Zustand suchen. Alternativ eine andere Heckklappe lackieren lassen.

    Sehr interessant! Wenn ich mal Zeit habe, werde ich sowas auch mal machen. Ich halte schon mal die Augen offen nach passenden Basen :-)

    Auf dem ersten Blick sahen die Teile ganicht so teuer aus, aber da kommt sicher mehr zusammen, als man auf dem ersten Blick so sehen kann.