Beiträge von Nanopixel

    Hi Leute

    Antenne mal wieder abgebrochen (man sollte immer im Hinterkopf haben wie weit so ein Garagenschwungtor nach unten schwingt beim Schließen ;-)

    Seis drum, das war ohnehin schon eine Ersatz Antenne aus der Bucht, die mir qualitativ nie gefallen hat (z.B. war diese Gummidichtung zur Karosserie alles andere als dicht).

    Nun ist daher DIE Gelegenheit, hier mal nach einer höherwertigen Alternative zu fragen.

    Welche Antenne (Hersteller) empfehlt ihr. Gern auch motorisiert.

    MfG

    N

    Bei mir ist genau dieser Schlauch (bzw. dessen Steckanschlüsse) auch zerbröselt.

    Werde ihn dann mal mit nem Standard-Unterdruckschlauch ersetzen.

    Was mich aber mal interessiert, wozu ist das Teil da? Was muss man sich darunter vorstellen - Sommer-Winter-Regelung??


    btw. ecat24.com gibts nicht mehr

    Hallo Marvel, danke für die Antwort.

    So ganz stimmt das nicht, dass Euro 2 und D3 steuerlich dasselbe ist. (auch wenn der Unterschied nicht so riesig ist wie Euro 2 zu Euro 1)

    Laut wikipedia liegt der Steuersatz für Euro 2 bei 7,36€ pro 100 cm³, bei D3 sind es 6,75€

    Siehe Bild im Anhang.

    OK bei einem 1.4l Motor macht das gerade mal 8,54€ Unterschied pro Jahr - trotzdem wäre es interessant zu wissen.

    Gruß

    N

    Da es, laut Nanopixel , ein eheblicher Mangel ist, kannst du den Termin wohl absagen und auf die Lieferung warten.

    Schön, dass du mir meine eigene Aussage nochmal wiederholst ;)

    Übrigens ist es nicht "laut mir" ein EM, sonder gemäß "HU-Richtlinie für die Durchführung von Hauptuntersuchungen (HU) und die Beurteilung der dabei festgestellten Mängel an Fahrzeugen nach § 29, Anlagen VIII und VIIIa StVZO Vom 22. November 2017"


    Aber die Sache hat sich ohnehin erledigt: Kurz bei der Werke um die Ecke gefragt, die meinten "klar die Teile haben wir hier rumfliegen", zack Stopfen drauf, hat nix gekostet "wir schmeißen die Dinger sonst eh weg".

    Hätte man also alles gleich so einfach haben können ;-)

    OK jelu1a hat wohl recht. Die Höhenverstellung scheint kaputt zu sein.

    Dann stellt sich die nächste Frage: Gibt es Blindstopfen für die Nebelleuchtenaussparungen in der Frontschürze, so dass ich die bei Bedarf (TÜV) entfernen könnte?

    Hallo zusammen,

    HU steht bald an und mir ist aufgefallen, dass eine der Plastik-Staubschutzkappen der Bremssattelführungshülsen fehlt. Kommt evtl. beim Prüfer nicht so gut an.

    Weiß jemand ob man die Dinger irgendwo einzeln kriegt (Bucht?)

    Ich weiß nichtmal nach welchem Begriff ich suchen soll - Bremssattelführungshülsenstaubschutzkappe? ;)

    Ne im ernst, hab alles mögliche versucht und bin nur auf solche Reparatur-Sets gestoßen.

    Ganz ehrlich.. ich glaube das nicht.

    Schaut euch mal hier denselben Nebelscheinwerfer in neu an: https://www.ebay.de/itm/2x-NEB…OPEL-ASTRA-F/301326620815

    Da sieht man genau, dass das Teil was du meinst nur die Halterung für die Rückabdeckung des Nebelscheinwerfers ist.

    Auf dem Frontalbild jedoch sieht man, dass da ein schwarzer Pin nach unten weg geht (den hatte ich bei mir bisher noch nicht entdeckt). Ich könnte mir vorstellen, dass man daran die Höhe einstellt.

    EDIT: Vielleicht aber auch nicht, denn im eingebauten Zustand kommt man da nicht mehr dran...

    Ja aber wie gesagt, das dachte ich erst auch. Wenn man an dem Ding dreht passiert nix, das dreht ins Leere.

    Dann habe ich entdeckt, dass man das nach oben wegklappen kann und scheinbar einfach nur ne Art Halterung ist.

    Ich komme nach wie vor mit der Einstellung der Nebelscheinwerfer nicht klar.

    Leider sieht das Teil auch komplett anders aus als im Etzold.

    Ich hänge mal ein Bild an - wo soll man dort die Leuchtweite einstellen? Wo sind die erwähnten Einstellschrauben? (das oben links im Bild habe ich erst für eine Einstellschraube gehalten, leider ist es offenbar nur eine Halterung, weil es lässt sich nach oben weg klappen. Drehen führt zu nix.)

    Wir hatten mal ein ähnliches Problem. Ewig nach der Lösung gesucht. Letztlich lag es am Hallgeber, bzw. dessen Stecker der total vergammelt und korrodiert war und keinen richtigen Kontakt mehr hatte.

    Saubergeschmirgelt, wieder rein gesteckt, alles super.

    Der sitzt unten am Zündverteiler. (zumindest bei des Astras mit mechanischem Zündverteiler)

    Hallo,

    wenn ich vor der Wand parke und die Nebelscheinwerfer anschalte, dann sieht man dass der Rechte höher leuchtet als der Linke.

    TÜV steht bald an, daher die Frage, wie stellt man diese Dinger ein?

    Hab mich mal drunter gelegt und von hinten geschaut, aber irgendwie nix gefunden...

    N

    OK ich habe es hingekriegt. Leider musste ich die Vorgehensweise durch Probieren selber herausfinden, der entscheidende Tipp, dass die Düse nur nach OBEN (also nach außen) ausgebaut werden kann, hätte mir im Vorfeld sehr geholfen.

    Falls irgendwann mal jemand danach sucht, fasse ich hier mal meine Erkenntnisse zusammen:

    - Den Schlauch im eingebauten Zustand abziehen ist unmöglich, da das ganze Zeug so in der Motorhaube versenkt ist, dass man da auch mit Spitzzange keine Chance hat (siehe Bild)

    - Bloß nicht versuchen, die Düse mit Zange nach unten zu ziehen, im günstigsten Fall zerstört dabei man nur die Düse...

    - Entfernen ging im Endeffekt so: Von unten schön mit WD-40 einsprühen, dann etwas von unten schieben und von oben mit einem nicht-metallischen Werkzeug (sonst zerkratzt man die Motorhaube) die Düse raushebeln

    - Nach Erwärmen des Schlauchs ließ dieser sich dann auch leicht abziehen


    Gruß N

    OK das ist gut, Druckluft werde ich als erstes ausprobieren.

    Weiß aber nicht ob man den Schlauch im eingebauten Zustand von der Düse ab kriegt (steinhart das Teil, klar nach über 20 Jahren..).

    Also nur für den Fall, wie genau krieg ich die Düse raus. Nach unten raus ziehen mit ner Zange? Oder ist die irgendwie rein gedreht?

    Oder einfach zerstören und für die paar Euro ne neue kaufen...

    Hallo,


    bei unserem Astra waren die Wischwasserdüse am Heck und die vorne links verstopft.

    Die Heckdüse ist ja echt einfach zu erreichen: Vier Torx Schrauben vom Dachheckspoiler entfernen (zwei innen zwei außen). Den Dachspoiler abziehen. Darunter liegt die Düse schon frei. Schlauch ab, Düse abstecken, simpel. Das nur zur Vollständigkeit, falls hier mal jemand danach sucht.

    Aber die vorderen Düsen sind irgendwie in die Motorhaube eingearbeitet und es ist nichtmal ersichtlich, ob sie nach oben oder unten ausgebaut werden, ob man drehen muss oder irgendwas anderes tun. Hab schon einiges versucht, hab aber eher den Eindruck ich breche das Ding ab.

    Wäre dankbar für den entscheidenden Hinweis.

    Gruß,

    N