Beiträge von crook

    Wenn die Motorkontrollleuchte während der Fahrt angeht ist auch ein Fehlerkode gespeichert. Fehlerkodes auslesen und man könnte evtl. helfen.

    Der Kurs ist sehr schnell gewesen, hier braucht man Streckenkenntnis, die uns einfach fehlt. Ansonsten haben andere Fahrzeuge einfach mehr Kraft und können daher an einigen Stellen schneller beschleunigen, z.B. ein Honda S2000 hat serienmäßig schon 240PS. Ich werde die Tage mal versuchen die Videos zu schneiden, vielleicht bekommt man da mal einen Einblick bzgl Geschwinigkeit.

    Also Leistung hat er noch, und funktioniert auch tadellos, nur das Gefühl ist halt so ....


    Am vergangenen Wochenende waren wir auf dem Flugplatz in Eggenfelden, dort fand

    die 3. und 4. Veranstaltung für die Deutsche Slalom Meisterschaft 2018 statt. Wir

    waren mit guten Gefühl angreist, da wir kein Fehler am Fahrzeug finden konnten.


    Arthur fuhr als erster von uns mit der Startnummer 55, im Trainingslauf rutschte

    das Auto nach einer starken Lenkbewegung bei hoher Gescheindigkeit kurz über das Heck,

    aber Arthur konnte das Auto wieder abfangen. Im Anschluss absolvierte ich mit der

    Startnummer 62 meinen Trainingslauf und hatte von Anfang an ein gutes Gefühl. Wir

    konnten uns in den Läufen stetig steigern:



    Erik Arthur
    Training 2:32,12min +3s 2:32,40min +3s
    1. Wertungslauf: 2:27,13min +3s 2:31,31min +3s
    2. Wertungslauf: 2:28,32min +0s 2:27,90min +0s


    Aber vorn konnten wir nicht mitspielen, da unserer Klasse F10 (bis 2000ccm) an dem Tag

    Zeiten um die 2:20min gefahren wurden. Abends haben wir nur die sauberen Ersatzslicks

    auf die Hinterachse gesteckt, da die bis dahin verbauten sehr viel Pickup aufgesammelt

    haben. Das war unsere Vorbereitung für Sonntag. Dann ging es zu den ortsansässigen

    Italiener, wo wir gut und günstig speisten.


    Am nächsten Morgen konnte ich die Strecke nochmals mit den Fahrrad abfahren, vielen

    Dank an der Stelle an die http://www.BIKESCHMIEDE.eu, die mir kurzfristig einen ähnlichen

    Sattel anhand von Bildern organisierte, nachdem mir in Oschersleben meine Sattelstütze

    + Sattel + Rücklicht vor unserer Unterkunft entwendet wurde, zum Glück hatte ich das

    Fahrrad an dem Fahrradträger angeschlossen, sonst wäre das komplett weggewesen... Also

    falls jemand einen Selle Royal von einem 2012er Copperhead3 Karl-Platt-Edition angeboten

    bekommt, es könnte meiner sein ;-)


    Gegen 12:45 Uhr gab es dann den Start für unsere Klasse, doch schon vor dem ersten

    Start war wieder das Problem mit der Bremse, sobald man bei geringer Geschwindigkeit

    (10-15km/h) die Kupplung betätigt steht man :-( war das unser Leistungsproblem?


    Leider konnten wir so knapp vor Start nichts mehr machen, und so mussten wir so fahren.

    Mit einem mulmigen Gefühl ging Arthur an den Start. Zusätzlich hatte er noch Probleme

    beim Schalten, so dass er nicht immer sauber die Wählgasse der Gänge 3 und 4 traf. Bei

    mir lief es eigentlich gut, nur ich war jedesmal in der Einfahrt zur 2. Runde zu schnell

    dran, so dass das Auto beim Anbremsen über die Vorderachse schob.



    Erik Arthur
    Training 2:29,88min +0s 2:31,67min +6s
    1. Wertungslauf: 2:26,82min +3s 2:30,82min +0s
    2. Wertungslauf: 2:26,67min +0s 2:28,26min +0s

    In Summe war es ein schönes Wochenende, jetzt haben wir ertsmal 6 Wochenenden rennfrei :) Also genug

    Zeit das Auto vorzubereiten.

    Nach dem Einsatz in Oschersleben mussten wir kurzfristig aggieren und orderten montags eine neue Kupplung für das Serienschwungrad. Es ist eine SRE (SachsRaceEngineering)-Druckplatte für den c20xe und eine SRE-Sintermitnehmerscheibe für einen Porsche, der die gleiche Getriebeverzahnung hat wie mein Getriebe.


    Am Freitag noch schnell die Kupplung abgeholt, damit sie Freitag abend eingebaut werden konnte. Beim Ausbau des Getriebes war am Ausrücklager ein Tropfen Öl aufgefallen, und gleich gecheckt die Schwungscheibe und Kupplung waren auf der Getriebeseite Mit Öl benetzt. Also Fehler gefunden, aber woher um 19 Uhr noch einen Wellendichtring außenXinnenXtiefe 35x23x8 herbekommen? ... Bei Stahlgruber nicht vorrätig (hätten auch Samstag nicht aufgehabt). Hmm, also Reparatur auf Samstag verschoben. Schwungrad und Kupplung wurden noch am Freitag verbaut. Samstag früh hat Arthur schon rumtelefoniert, Autoteile Karstner in Zusmarshausen hat das Teil nicht im Programm. Mehre Telefonate später: Der örtlich nächste Opelhändler, der den Wellendichtring vorrätig hatte, war in Stuttgart. Doch ich hatte noch ein F16 liegen, an dem ich noch Freitagabend das Bauteil mit dem Dichtring entfernte und zum Glück hat es gepasst, so dass mir die Fahrt nach Stuttgart erspart blieb.


    Also Samstag das Auto wieder zusammengebaut und Sonntag ab auf die Strecke nach Schlüsselfeld, wo der erste lauf zur DMSB-Meisterschaft Süd stattfand. Irgendwie war der Wurm drin, wir kamen nicht auf die gewohnt schnellen Zeiten. Wir fuhren im hinteren Bereich des Feldes mit. Wir hatten beide kein gutes Gefühl, der Motor dreht nicht mehr in den Begrenzer, und mit der Bremse hatten wir auch Probleme, also die Verzögerung war nicht wie gewohnt. In Oschersleben war das noch gut, da hatten wir nur ab und an mal ein härteres Bremspedal. Am Ende war es für Arthur Platz 7 und Platz 11 für Erik, bei 13 gewerteten Startern. Zum Vergleich vor ca. 4 fuhren wir auf dem Kurs 3s schneller...


    Diese Woche hat Arthur so ziemlich alles am Auto gecheckt aber keinen Fehler gefunden. Benzindruck, Benzinfilter getauscht, Temperaturgeber für Motorsteuergerät getauscht, Kat gecheckt, Ventilspiel geprüft...


    Kommendes Wochenende geht es nach Eggenfelden wo wir hoffentlich wieder vorn mitfahren können.

    Am Samstag gab es den ersten Einsatz. Der Kurs wurde vom LMAC auf der Grand Prix Strecke der Motorsportarena sehr schnell gesteckt, auch wenn er nicht immer auf Ideallinie war, konnte man ihn flüssig absolvieren.



    Arthur hatte in der ersten Veranstaltung noch nicht das Vertrauen ins Auto, zudem war die Rennstrecke Oschersleben komplett Neuland für ihn. Zur zweiten Veranstaltung konnte er sich steigern, und fand auch wieder vertrauen zum Auto, so dass er am Ende des Tages auch zufrieden war.


    Ich hatte schon bei der ersten Veranstaltung volles Vertrauen ins Fahrzeug und konnte durch seine Streckenkenntnis sich im vorderen Mittelfeld platzieren. Bei der zweiten Veranstaltung waren die Temperaturen höher und die Reifenwahl evtl. falsch, auf jeden Fall hatte ich ein mulmiges Gefühl im 5. Gang in der 3 fach Linkskurve nach der Hasseröderkurve. Somit wurden die Zeiten im Vergleich zur ersten Veranstaltung auch etwas langsamer. Wir hatten die ganze Veranstaltung durchweg mit einer rutschenden Kupplung zu kämpfen, konnten aber alle Rennläufe absolvieren.


    Es war ein schöner Saisonstart. Am Sonntag ging es mit einer nachgestellten Kupplung auf die Kartbahn, wo wir das Auto auf einen engeren Kurs bewegten.


    Nach einem guten Trainingslauf, ging ich voller Mut zum ersten Wertungslauf über, aber übermut tut selten gut, mit einem Verschalter von 2 zu 1, wo eigentlich der 3. eingelegt werden sollte und einer zu weit ausgefahrenen Kurve, verschlechterte sich meine Fahrzeit zum Training, aber die Zeit war dann doch besser als gedacht, so dass ich für die vorderen Plätze noch mitkämpfen konnte. Ein schneller 2. Wertungslauf brachte mich dann auf den 3. Platz, über den mit einer jetzt stark rutschenden Kupplung sehr zufrieden war.


    Arthur konnte seine Fahrzeiten stetig verbessern und fuhr im 2. Wertungslauf dann auch von uns die schnellste Zeit. Dennoch war nur der 5. Platz für ihn drin.

    Ich denke fast das die davon ausgegangen sind, das man eine 56,5mm Durchmesser Zentrierung hat, wie sie bei der 4x100 Lochanbindung bei Opel zu finden ist, und keine 65,1mm hat, wie sie bei Opel bei 5x110 zu finden ist.


    Die Felgen selber passen und können auch so gefahren werden, hinten ist ein Deckel auf der Nabe und vorn passt die Naben abdeckung so halbwegs drauf ;-)


    Der Plan der Fahrwerksänderung wurde angefangen, konnte aber aufgrund fehlender Teile nicht fertiggestellt werden. Sobald die neuen Stossdämpfer kommen, kann die Hinterachse bezüglich Höhe angepasst werden.


    Kommendes Wochenende sind Arthur und ich in Oschersleben, dort findet Samstag die ersten beiden Veranstaltung der Deutschen Slalom Meisterschaft auf dem Grand Prix Kurs statt. Am Sonntag sind wir auf Kartbahn, wo ein Lauf zum DMSB Cup Nord stattfindet. Nebenbei ist Sonntag der Autofrühling in der Motorsportarena.


    Damit wir dort teilnehmen können, war Arthur fleissig und hat den Astra und das nötige Material auf Vordermann gebracht:


    Jetzt fehlen nur noch die zwei neuen Slicks in der Mischung A56, der Rest ist montiert :)

    Hmm, die Radnabendeckel an der Hinterachse passen nicht ... kann mal jemand das bei seinem F-Astra messen wie weit die Mittelzentrierung über die Bremsscheibe bzw. Bremstrommel hinausschaut.

    Evtl liegt es an denn Radnabe vom Vectra B...

    Gewicht der Felgen liegt bei ca. 6,3kg pro Stück, egal ob 7 oder 8 x 15


    Die 7x15 wiegen im Bereich 6320g bis 6430g.

    Die 8x15 wiegen im Bereich 6290g bis 6330g.

    8x 8x15 für Slicks (unterschiedliche Mischungen)

    6x 7x15 für Regenreifen (2 sind da als Ersatz)


    Als nächstes werden noch Stehbolzen und Radmuttern geordert.

    Was lange dauert wird endlich gut :)


    am 10.3. kam mein neuer Sitz an, er ist der nachfolger von meinen alten. rein optisch sieht er für mich genauso aus, nur die Homologationsnummer hat sich geändert...





    Und heute kamen die Felgen :)




    Gute Frage :-)


    Dieses Jahr gibt es nur Slalom... DMSB-Meisterschaft Süd, DMSB-Meisterschaft ADAC Südbayern, und einige wenige Rennen der Arbeitsgemeinschaft Münchner Motorsport.


    Die ersten 4 Veranstaltungen von der deutschen Meisterschaft sind aber auch schon fest...


    Apr 18
    07.04. (Sa) DMSB Slalom 5000, LMAC Oschersleben GP Kurs DM
    07.04. (Sa) DMSB Slalom 5000, LMAC Oschersleben GP Kurs DM
    08.04. (So) DMSB Slalom 2000, LMAC Oschersleben Kartbahn DMSB Cup Nord
    15.04. (So) DMSB Slalom, AC Ebern ADAC Schlüsselfeld DMSB Süd
    21.04. (Sa) DMSB Slalom 5000, MSG Hutthurm Flugplatz Eggenfelden DM
    22.04. (So) DMSB Slalom 5000, KC Eggenfelden Flugplatz Eggenfelden DM
    Mai 18
    06.05. (So) DMSB Slalom, AC Kaiserstuhl Breisach Industriegebiet? DMSB Süd
    Jun 18
    10.06. (So) DMSB Slalom Scuderia Kempten Industriegebiet Kempten AMM
    Jul 18
    01.07. (So) DMSB Slalom, SCCS Stuttgart VÜP Solitude DMSB Süd
    21.07. (Sa) DMSB Slalom, MC Waldkraiburg Flugplatz Mühldorf DMSB
    22.07. (So) DMSB Slalom, RG Rosenheim Großkarolinenfeld DMSB
    Aug 18
    18.08. Bitburg EMSC Flugplatz Bitburg DMSB Süd
    19.08. Bitburg EMSC Flugplatz Bitburg DMSB Süd
    Sep 18
    02.09. (So) CS Slalom, AC Oberammergau Oberammergau AMM
    09.09. (So) ?? Slalom, Scuderia München / MSC Indersdorf ?? AMM, OR
    09.09. (So) ?? Slalom, MC Würmtal / AC Dachau ?? AMM, OR
    16.09. (So) DMSB Slalom, MSC Altenstadt Altenstadt AMM, DMSB Cup Südost
    CS Slalom, MSC Altenstadt Altenstadt AMM
    23.09. (So) DMSB Slalom, MSRT Freiamt ? DMSB Süd
    29.09. (Sa) Endläufe AMC Velmede Flugplatz Meschede-Schüren DMSB Nord + Süd
    30.09. (So) Endläufe AMC Velmede Flugplatz Meschede-Schüren DMSB Nord + Süd
    Okt 18
    14.10. (So) DMSB Slalom, AC Babenhausen Babenhausen DMSB Cup Südost

    Gewicht weiß ich nicht so genau, im Internet findet man für die silberne Felge folgende Angaben:

    7,0 x 15'' = 5,7 kg - 5,9 kg (1)

    8,0 x 15'' = 6,0 kg - 6,4 kg (1)

    Ich habe sie in schwarz bestellt, selbst wenn sie ein Kilo mehr wiegt, spare ich pro Rad ca. 2kg


    Wichtig für mich ist es, dass das Innenbett anders als bei der Keskin Felge geformt ist, so dass etwas mehr Platz zur Bremse ist.