Hilfe! Motor springt nicht an

  • Hallo Freunde,


    ich brauche mal eure Hilfe, bin mit meinem Latein am Ende.


    Mein Astra hat mal wieder ein paar Wochen gestanden und springt jetzt nicht mehr an. Davor lief er problemlos.

    Daten: ursprünglich X16SZ, vor 10 Jahren Umbau auf C16SE, kompletter Kabelbaum und alles, was dran hängt, getauscht.

    Bisheriger Verlauf: erste Diagnose, Motor bekommt keinen Sprit.

    Erster Schritt Benzinpumpe checken, Pumpe in Ordnung.

    Kein Strom an der Pumpe.

    Dann Austausch Benzinpumpenrelais ohne Erfolg.

    Altes Relais geprüft; funktioniert.

    Dauerplus und Zündungsplus am Relais liegt an.

    Kabel zur Pumpe intakt, Masse an der Pumpe in Ordnung.

    Motorsteuergerät getauscht, immer noch nix.

    Kabel vom MSG zum Relais auch intakt.


    Anschluss 30-87 am Relais direkt gebrückt, dann läuft der Motor!!!


    Kurbelwellensensor noch getauscht, auch keinen Effekt.

    Was kann ich noch probieren?

    Woher bekommt das Steuergerät das Signal, dass es dem Relais sagt, "schalte die Pumpe ein"?


    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Wenn alles nix hilft, leg ich die geschaltete Masse vom Relais direkt auf Masse.

    Dann wird er laufen, ist aber ja letztendlich nicht im Sinne des Erfinders.

  • Sommer

    Hat das Label Astra F hinzugefügt
  • Sommer

    Hat das Label C16SE hinzugefügt
  • Hat der Crash-Schalter der Kraftstoffpumpe ausgelöst?


    Warum wechselst du den Kurbelwellensensor, wenn der Motor mit gebrücktem Kraftstoffrelais läuft?

    Aus Verzweiflung...^^

    Ich hab gehofft, der KW-Sensor gibt das Signal für den Start der Benzinpumpe an das Steuergerät.


    Crash-Schalter?

    Wo sitzt der?

    Den hab ich im Schaltplan nicht gefunden.

    Aber Pumpe läuft, wenn Relais gebrückt.

    Kann dann ja kein Crash-Schalter ausgelöst haben, oder?

  • Ich glaube fast, der Astra hat keinen Crash-Schalter. Habe nichts dazu gefunden.


    Etzold schreibt: "Sicherung Nr. 2 prüfen,"


    Des weiteren schreibt er: "Klemmen 30 und 87 verbinden. Wenn die Pumpe läuft, Kraftstoffpumpenrelais ersetzen."


    Da du die Klemmen schon mit erfolg verbunden hast, wird, wenn die Sicherung i.O. ist, wohl ein neues Relais gebraucht.

  • Ja, Sicherung ist in Ordnung.

    Relais ist auch in Ordnung, es bekommt nur kein Schaltsignal vom Steuergerät.

    Steuergerät hab ich allerdings such ausgetauscht ohne Erfolg.

    Also kann meiner Meinung nach nur am Steuergerät irgendein Eingangssignal fehlen, das dann das Signal an das Benzinpumpenrelais auslöst.

    Aber welches ist das?

  • Was soll das für ein Signal sein? Zündung an, Pumpe dreht, oder?


    Wenn ich den Stromlaufplan richtig deute, bekommt das Relais seinen Strom zum Schalten vom Schalter-Anlasser, was, meiner Meinung nach, das Zündschloss ist.

    Also kein Steuergerät.

  • Was soll das für ein Signal sein? Zündung an, Pumpe dreht, oder?


    Wenn ich den Stromlaufplan richtig deute, bekommt das Relais seinen Strom zum Schalten vom Schalter-Anlasser, was, meiner Meinung nach, das Zündschloss ist.

    Also kein Steuergerät.

    Strom kommt vom Zündschloss, ja.

    Aber damit Strom fließt, braucht es Plus und Minus.

    Und Minus ist in dem Fall geschaltete Masse übers Steuergerät

  • Moin

    habe gelesen, das du das Steuergerät gewechselt hast, hast du auch den Wegfahrsperrentransponder im Schlüssel und den" Ring" am Lenkrad mit gewechselt? Sonst kann er nicht laufen, da das Steuergerät nicht den " Code" der alten Wegfahrsperre hat.

    MfG Ulf.

  • Er läuft wieder!


    Nach langem hin und her und Zerlegung des halben Innenraumes hab ich den Fehler vorne im Motorraum gefunden.


    Ich wollte schon die Hoffnung aufgeben und hab einen Zusatzadapter für das Relais gebastelt, wo ich dann direkt Masse draufgelegt hab, sodass die Benzinpumpe bei Zündung immer laufen sollte.

    Aber auch da ist er nicht angesprungen.

    Hab dann nochmal das Relais gebrückt, was ja anfangs funktioniert hat, aber auch da kam nix.

    Jetzt kamen nämlich nur noch 2V am Relais an.


    Also nochmal die komplette Zuleitung Stück für Stück nachgemessen.

    Bis zum Stecker X14 war alles in Ordnung.

    Als ich dann angefangen hab, den Kabelbaum von da bis zur Batterie zu öffnen, lag alles vor mir (siehe Bild).


    Das Kabel von Stecker X14 zur Batterie war kurz hinter dem Stecker total von Korrosion zerfressen.

    Hat wahrscheinlich anfangs noch an 2-3 Drähtchen gehalten und hab deswegen immer noch am Relais 12V gemessen.


    Ich hab das Kabel jetzt erst mal provisorisch mit einem Quetschverbinder repariert, der Motor läuft.

    Wenn das das einzige Problem war und das Auto wieder zuverlässig fährt, wird das natürlich noch professionell überarbeitet.


    Danke für eure vielfältigen Ideen.





    $_10.JPG

  • Moin

    Glückwunsch, das er wieder läuft, da wäre ich nie drauf gekommen. Weis jetzt aber, was ich bei meinem 1,6 er Cab auf alle Fälle überprüfe und neu mache, ist ja schliesslich auch fast 30 Jahre alt..

    MfG Ulf