Wischwasserdüsen vorne ausbauen

  • Hallo,


    bei unserem Astra waren die Wischwasserdüse am Heck und die vorne links verstopft.

    Die Heckdüse ist ja echt einfach zu erreichen: Vier Torx Schrauben vom Dachheckspoiler entfernen (zwei innen zwei außen). Den Dachspoiler abziehen. Darunter liegt die Düse schon frei. Schlauch ab, Düse abstecken, simpel. Das nur zur Vollständigkeit, falls hier mal jemand danach sucht.

    Aber die vorderen Düsen sind irgendwie in die Motorhaube eingearbeitet und es ist nichtmal ersichtlich, ob sie nach oben oder unten ausgebaut werden, ob man drehen muss oder irgendwas anderes tun. Hab schon einiges versucht, hab aber eher den Eindruck ich breche das Ding ab.

    Wäre dankbar für den entscheidenden Hinweis.

    Gruß,

    N

  • Nimm doch erstmal den Kompressor zu Hilfe, Schlauch von der Pumpe ab, vorher warm machen und mit Druckluft frei blasen....


    Ausbau sollte auch gehen, gut zugegeben, bissl knifflig is die Position durch die Strebe, die im Weg ist, versuchs mit ner Spitzzange....

  • OK das ist gut, Druckluft werde ich als erstes ausprobieren.

    Weiß aber nicht ob man den Schlauch im eingebauten Zustand von der Düse ab kriegt (steinhart das Teil, klar nach über 20 Jahren..).

    Also nur für den Fall, wie genau krieg ich die Düse raus. Nach unten raus ziehen mit ner Zange? Oder ist die irgendwie rein gedreht?

    Oder einfach zerstören und für die paar Euro ne neue kaufen...

  • OK ich habe es hingekriegt. Leider musste ich die Vorgehensweise durch Probieren selber herausfinden, der entscheidende Tipp, dass die Düse nur nach OBEN (also nach außen) ausgebaut werden kann, hätte mir im Vorfeld sehr geholfen.

    Falls irgendwann mal jemand danach sucht, fasse ich hier mal meine Erkenntnisse zusammen:

    - Den Schlauch im eingebauten Zustand abziehen ist unmöglich, da das ganze Zeug so in der Motorhaube versenkt ist, dass man da auch mit Spitzzange keine Chance hat (siehe Bild)

    - Bloß nicht versuchen, die Düse mit Zange nach unten zu ziehen, im günstigsten Fall zerstört dabei man nur die Düse...

    - Entfernen ging im Endeffekt so: Von unten schön mit WD-40 einsprühen, dann etwas von unten schieben und von oben mit einem nicht-metallischen Werkzeug (sonst zerkratzt man die Motorhaube) die Düse raushebeln

    - Nach Erwärmen des Schlauchs ließ dieser sich dann auch leicht abziehen


    Gruß N