Kupplung erneuert

  • Hallo ich habe gerade am F10 Getriebe und C 14 NZ Motor 44 KW die Kupplung erneuert. Getriebe abgeschraubt Welle raus, dann habe ich als ZENTRIERUNG eine alte SILICON-KARTUSCHE ca. 2 Zentimeter zugeschnitten, die Spritzdüse hat ja wegen der Stabilisierung auch so ne Zahnung, da passt die REIBSCHEIBE super drauf und wenn die Länge ca. 5 cm zugeschnitten ist ALLES einwandfrei zentriert weil die Kartusche in die Federn der Druckplatte passt, so war es ein leichtes die Druckplatte zu montieren.

    Nachdem die Schrauben mit 15 Nm fest waren, habe ich die Getriebewelle eingeschoben, bis die Reibscheibe auf der Welle war, dann das Kupplungspedal mit einer Krücke ganz durchgedrückt fixiert und die Reibscheiben zur Welle verdreht bis die Welle in die Zahnung rutschte.

    Getriebewelle mit der Innensicherung gesichert Deckel drauf, etwas Getriebe - ÖL nachgefüllt.


    Funktioniert wie NEU.


    Eventuell kann man das als Typ hier irgend wo hinterlegen wenn eine an die Kupplung muss.



    :thumbup::thumbup: Gruss Joe

  • Hallo Joe, ich habe jetzt 3-mal deinen Text gelesen, und weiß nicht, ob du das Getriebe abgebaut hast, oder ob du den Seitendeckel abgebaut und die Getriebeeingangswelle gezogen hast. Für eine Anleitung wäre das genaue Vorgehen und auch evtl. das nötige Werkzeug sinnvoll.


    Viele Grüße,

    Erik

  • Hallo Erik es soll ja keine Anleitung sein, aber ich habe beides gemacht, das Getriebe vom Motor getrennt, Querlenker vom Träger abgeschraubt, das Getriebe auf die Seite geschoben und den Deckel geöffnet, die Welle gezogen. Es geht ja in der Hauptsache um die Zentrierung von Reibscheibe und Druckplatte bis Diese angeschraubt sind.


    Gruss Joe