C20ne Turbo Baustelle

  • Guten Tag leute bin der neue hier und wollte euch gleich mal meine Baustelle vorstellen. F GSI mit C20ne zum Turbo umgebaut. So verfriemelt kam der Wagen bei mir an. Wie man sieht war eigentlich alles nur Pfusch aber eingetragen was ja eigentlich das wichtigste war. Im Stand lief die Kiste einigermaßen aber im Laedruckbereich nur noch am rotzen. Nach einer bestandsaufnahme war der Fehler gefunden verbindung zum LMM durchgescheuert. Kurzerhand neue Leitungen gezogen dann lief er erstmal. Doch der nächste defekt wollte nicht lange auf sich warten lassen. Schlepphebel gebrochen. Dannah war klar was passieren musste. Motor raus komplett zerlegen und vernünftig aufbauen. Folgendes wurde gemacht. Block auf 86,51 Gebohrt und gehont ,Kurbeltrieb komplett gewuchtet, KBK nachgerüstet, LEH Ölpumpe mit Großem Saugrohr verbaut, Stahlschwungrad mit Sachs Sinterkupplung verbaut, neu aufgebautes F28, Stahlpleul, Z20leh kolben und Ne KMS MP25 wurden verbaut. Darauf wurde erstmal mit dem vorhandenen Spa T3 lader gefahren.
    Mfg Nils

  • So hier im Anhang ein paar Bilder.
    Mfg Nils

  • Moin Moin vorm zerlegen warens 270Ps aber mehr schlecht als recht. Reinstes Diesel Fahrverhalten etc. Damit war die Leistungsgrenze vom Lader ziemlich erreicht. Momentan hab ich nen Gt35 nachbaulader der macht schon orentlich mehr Luft. Momentan ist der Motor wieder zerlegt da ich noch ein paar sachen verändern möchte. Hab übern bekannten ne neue Nockenwelle bauen lassen um das Drehmoment weiter in höhere Drehzahlen zu bekommen. Die nockenwelle ist außerdem für einen Starren Ventieltrieb ausgelegt. Leistung soll dieses Jahr um 350PS liegen ist mit dem Lader ohne weiteres möglich muss aber noch Fahrbar bleiben.
    Mfg Nils

    Dateien

    • DSC_0634.JPG

      (1,02 MB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0746.JPG

      (110,12 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0752.JPG

      (112,32 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0753.JPG

      (103,21 kB, 42 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nils85 ()

  • Ich muss schon sagen, im ersten Moment dacht ich mir nur: „Oh man, was für eine Baustellte und wieder nicht zu Ende gedacht.“ Du hast allerding echt was feines, schon jetzt, daraus gemacht! Anständige Teile und noch viel wichtiger, eine Steuerung die damit auch umgehen kann. Immer weiter so und ich freue mich über neues.


    Nur die Radläufe hinten sind nicht ganz mein Ding… Sowas hatte ich an meinem anderen Astra auch, war auch ein abgebrochenes Projekt und das was da zum Vorschein kam war quais die Hölle. Erstmal geschlachtet den Haufen und nun wird er nach und nach komplett neu aufgebaut... Hier mal das was ich unter diesem schönen Radlauf gefunden habe:
    So sah es vorher aus:


    Nach dem entfernen:


    So sieht es jetzt aus:


    Und das war nur der Anfang :-O

  • Moin Moin die Karosse war beim Kauf schon so. War oder besser ist ne große Baustelle nur muss man irgendwo anfangen. Mir ist halt die Technik momentan noch wichtiger. Hab halt einige verbesserungen vorgenommen wie z.b Servopumpe vom Astra G, dadurch fliegt der Keilriemen nicht mehr weg beim durchbeschleunigen. Wenn er dieses Jahr wieder fährt gehts an den innenraum, da dort viel mit Farbe rumgefentert wurde. Ist ja nur der zweitwagen und somit auch egal ob er mal ne saison nur rumsteht.
    Mfg Nils

  • Hier mal der Kleine Unterschied zwischen dem alten und dem neune Lader. Für den neunen Laer passte er Krümmer aber leider nicht mehr sodas ein neuer gebaut werden musste. War mein erster Versuch einen zu bauen, beim nächsten ist man Schlauer. Problem beim 8V sind die Kerzenstecker.
    Mfg Nils

  • Hy Nils


    Geiles Vorhaben nen NE auf Turbo bauen ist super und sehr schicke arbeiten
    Krümmer sieht schon geil aus :thumbup:


    Aber was anderes diesen gab es original
    Zwar nicht im Opel bereich aber es gab nen GM motor mit der Kennzeichnung C20GET


    Vl bekommst du noch ein paar Teile davon dann wäre es leichter zusammenzustellen würdest aber nur in America bekommen
    War nur ein Tipp am Rande ist ja schon mal gelaufen


    Viel erfolg noch


    Mfg Knittl

  • Moin Moin im Prinzip hast du recht. Ging bei diesem Versuch aber noch nicht um die Höchstleistung sondern um den großen Lader.
    Der Gußkrümmer den ich vorher mit dem Spa t3 Lader verbaut hatte baut zu nah am Motorblock auf. Bei nem richtigen Stoßaufladungskrümmer sind alle Rohre gleich lang wie du schreibst und zudem noch in Zündfolge nebeneinander angebracht. Wird bei der nächsten Ausbaustufe realiesiert.
    Mfg Nils