Immer weniger F Astras

  • Ich fahre öfters die A9 rauf und runter (In ner weissen F Stufe).


    Mir ist dabei aufgefallen, dass ich kaum noch F Astras sehe :(
    Ab und zu sieht man mal einen in Ingolstadt, oder Bayreuth, der gerade mal die BAB nutzt.


    Im Pendler Verkehr sehe ich keine F Astras mehr :(

    Astra F Stufe 474


    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von StufenTom ()

  • In meiner gegend (Isny im Allgäu) werden es auch immer Weniger
    Ich selbst hab noch einen und mein dad sowie meine Freundinn.


    Aber auf den Straßen werden sie langsam echt RAR.




    grüßle dani

  • Also hier in Wilhelmshaven ca.80.000 Einwohner (Norddeutschland) fahren die rum wie "Sand am Meer".
    Caravan ca.25-30
    CC etwas mehr
    Stufe eher selten
    Cabrio auch


    Aber mal ehrlich, langsam werden sie auch alt und viele hauen die dann weg.
    Unser Schrotti ist auch voll davon.


    gruß...
    Thomas

  • Hier bei mir in der näheren Umgebung sehe ich noch relativ viele Astra F. Wobei man das Thema realistisch betrachten muss. Ich habe mit meinem Bruder mittlerweile um die neun Astra F in den Fingern gehabt und oft sind es die gleichen Probleme, Rost, viele KM oder defekte. Nicht jeder ist in der Lage Rost oder andere Probleme selbst in Angriff zu nehmen und wenn man in eine Werkstatt fährt wird einem schlecht!
    Bestes Beispiel ist dafür Omis Astra F. Die Werkstatt vermutet einen defekten Zylinderkopf und macht einen Kostenvoranschlag von über 1000 Euro. Ich glaube am Schluss haben wir es inklusive Taschengeld für 200 Eurose gemacht, weil nur die Kopfdichtung hin war. Ansonsten wird so ein alter Wagen doch schneller dem Recycling Kreislauf zugeführt als man mag.


    Grüße Kurt

  • Hallo,


    mittlerweile ist der Astra g genauso günstig wie der Astra f, allerdings findet man nur schwer einen Astra f unter 200.000 km und mehr als 101 PS.


    Also hier in Wilhelmshaven ca.80.000 Einwohner (Norddeutschland) fahren die rum wie "Sand am Meer".


    http://www.welt.de/politik/deu…s-Paradies-fuer-Arme.html


    Klingt böse, aber hat vielleicht etwas damit zu tun. Hier (in Rostock) werden die auch sehr rar.

  • Naja was erwartest du?
    Die jüngsten Astra F sind 17 Jahre alt, die meisten sind dank Herrn Lopéz durch die braunen Pest dahingeschieden und der Rest wird aufgrund des Alters und Zustandes nach Osteuropa abgeschoben.


    Das ist jetzt die Übergangszeit zum Liebhaberauto, dann bekommt man entweder nurnoch Schrott oder muss tief in die Tasche greifen.
    Bestes Beispiel dafür ist mittlerweile der Astra F GSI 16V, vernünftige Exemplare Kosten mittlerweile 4000€ und mehr ansonsten gibt's nur sehr viele uralte, runtergerockte und verbastelte Kisten.


    Das merkt man auch viel auf Treffen, wie letzte Woche Boltenhagen, vor 2-3 Jahren waren Astra F noch zu hauf vertreten, mittlerweile kannst die an einer Hand abzählen, werden alle durch neuere Modelle ersetzt.


    Hat ja auch alles seinen Grund, viele Leute wollen nicht derart alte Autos fahren, moderne Autos werden immer sicherer (und im gehenzug dazu alte immer unsicherer) und Komfortabler, da will man sich im Alltag kein Auto mehr ohne Klimaanlage (wie es die meisten F's nunmal nicht haben) antun.


    Bald wird man im Alltag nurnoch eine Handvoll Enthusiasten sehen die diese Auto entweder aus Leidenschaft noch einen für den alltäglichen Gebrauch haben oder als Zweitwagen nutzen, ein ganz geringer Teil wird dann noch den Schrott bewegen der dann am Ende der 2-Jahres-Periode keinen TÜV mehr bekommt und in die Presse wandert.



    Gesendet aus dem großen weiten Handynetz

    [font='Arial'][size=12]Greez Marvel :D


    Wer an der Ampel nen VR6 verbrät der fährt ein XE-Heizgerät

  • Ja, der F-Astra wird immer seltener. Aber ist doch klar. Mein Caravan hat gerade mal 100 PS Benziner, elektrische Fensterheber und ZV. Mein Passat hingegen volle Hütte und 170 PS Diesel.


    Okay, der Passat kostet das 40-fache. Aber ist einfach ein um Welten besseres Auto. Dem kann der Astra F nur noch in Punkto Kofferraum das Wasser reichen.

  • Also, ich kann mir ganz ehrlich auch nen besseres Auto zum Pendeln vorstellen, als nen F!


    Verzeiht es mir, wenn du täglich deine KM runterspulst, brauchst du nen guten, sparsamen DIESEL, nicht aber nen alten, klappernden F, der höchstens vernuenftige Benziner hat, die aber keine POWER haben, Sicherheit geht gegen null, mitlerweile wird es schwer, an manche Ersatzteile ranzukommen.


    Ganz ehrlich, ich fahr derzeit als Diensthure, nen J ST, der Wagen reißt in 1.5 Jahren seine 120 TKM runter, verbraucht nie mehr als 7 liter DIesel pro 100 km,egal, wie er getreten wird.


    NEN F ist halt auch auf der AUTOBAHN nicht mehr ganz zeitgemäß.


    VIELE LIEBHABERSTÜCKE werden weniger als 10 tkm im JAhr gefahrn, weil sie halt als ZWEIT- bzw. Drittwagen dienen, mitlerweile ist mir schon unser COMBO zu schade für den WINTER.


    Ich selbst kriege demnächst auch ne nagelneue DIESELhure....ich war erst kürzlich ueber 1700 km in meinem F unterwegs, er macht schon LAUNE, weil es ein anderes Fahrgefühl ist, ich sag dazu, genießen mit allen Sinnen.


    Aber dauerhaft, nein danke.

  • Ja das die F Astra's weniger werden sieht man auch bei uns.
    Wobei ich aber sagen muss es fahren noch viele rum aber das ist alles wie bei jedem Wagen nur eine frage der Zeit.
    Ich werde immer wieder gefragt wiso ich immer und immer mehr geld in meinen F stecke.
    Meine antwort ist da ganz einfach, weil ich ihn quasi liebe und das zeige und geniese ich mit jeder fahrt.
    Und ich fahre ihn jeden Tag und meist ca 100km am Tag und es macht immer Spaß ihn zu fahren.
    Alleine unser Familien und Bekannten kreis vertreten noch 12x den Astra F in allen Varianten.

  • Unser F ist dieses Jahr 20 geworden, hat einen X16XEL, eine defekte Klimaanlage, einen leichten Unfallschaden und einmal Volltanken übersteigt den Restwert von dem Auto. Jede Reparatur ist bei dem Restwert wirtschaftlich schon kritisch zu bewerten. Da stellt sich schon jedes Mal die Frage, ob sich das noch lohnt. Da kann ich leider jeden verstehen, der ein neueres Auto kauft und in Zuverlässigkeit, Sicherheit und Komfort investiert. Klappt vielleicht aber auch nicht immer. Aber ein altes Auto wird irgendwann auch teuer, wenn man nicht alles selbst machen kann, denn neben den Verschleißteilen werden dann auch andere Teile aufgrund des Alters fällig. Ich schaue bei jedem F auf den Tankdeckel und denke mir meist, der sieht noch schlechter aus als bei unserem, selten sehe ich einen der besser da steht. Da scheidet dann irgendwann der TÜV.
    ...
    Aber ich mag meinen Astra F und ich finde auch die Form schön und die 100PS bei 1100 kg sind in Ordnung und ich investiere daher auch etwas, aber eigentlich nur in die Technik, auch noch in die Struktur ist dann doch zu teuer. Aber Golf 3 sieht man noch weniger. Das war auch der Herr Lopez.

    Astra F-CC 5-türer 1.6 16V
    2012: 217800 km im Erstbesitz! :) 
    2014: 221000 km im Erstbesitz! :) 
    2015: 233000 km im Erstbesitz! :) 
    2015/11: Motor am Ende :( 
    2016/02: Neuer Motor und weiter im Erstbesitz! :) 
    Novaschwarz
    Der neue in Bermudagrün

  • Und von G 3 gabs deutlich mehr.
    Selbst G4 werden schon selten....Hier in L seh ich auch öfter noch F`s, meist Stufen oder Caravans, im Zustand von topgepflegt bis reudig ist da alles bei.

  • Moing,
    Hier oben in Münchberg, Bayreuth, Hof bei uns sieht man auch wenige, d.h. Man sieht schon den ein oder anderen 3-5 türer oder caravan.
    Aber das is nicht dick gesäht und das sind meist verheizte, verrostete Kisten etc. sowas wie nen gsi findest nicht, zumindest nicht auf der Straße :-), selten. Ich kenn zwar Leute wo welche haben, sind aber meist abgemeldet!
    Was ich öfters mal seh sind Manta B, Ascona C, Kadett C, sind aber immer die gleichen wo man damit fahren sieht, is ja klar so dick sind die auch nicht :-) aber im Gegensatz zu nen richtigen astra gsi seh ich die oft.
    Ich denk mal es kommen mehr auf die Straße wenn die ersten 30 Jahre alt werden:-)! Muss ich mit meinen 94er noch warten.
    Lg Andi

  • Salü,
    bei uns sind noch einige Astra F unterwegs. Und nicht mal in schlechtem Zustand. Man merkt aber, dass junge Leute lieber ein neues Auto leasen ( mieten :D ).
    Dann verschwinden die alten Autos (auch Astra F ) schneller.

  • Kann mich noch daran erinnern, dass beim Benz vom Vater ab 100.000 km eine Kompressionsprüfung gemacht wurde, da die Motoren nicht so lange hielten ohne größere Arbeiten. Ich fand die bunten Schriebe immer toll. :)
    Da muß schon sagen, dass die Astra's hier schon deutlich mehr auf dem Buckel haben.
    Aber leider steigt auch der Aufwand für den Erhalt des Astras.


    Wochenlang stand vorne an der Straße ein Astra F und jetzt steht da ein Astra G mit ähnlichem Kennzeichen. :)
    Nicht weit entfernt stand ein Astra F mit X16XEL in novaschwarz zum Verkauf, Ersatzteile dachte ich da schon, aber leichter Frontschaden kaum Ausstattung und es war genau das kaputt, was ich brauchte, und das für 1200€.

    Astra F-CC 5-türer 1.6 16V
    2012: 217800 km im Erstbesitz! :) 
    2014: 221000 km im Erstbesitz! :) 
    2015: 233000 km im Erstbesitz! :) 
    2015/11: Motor am Ende :( 
    2016/02: Neuer Motor und weiter im Erstbesitz! :) 
    Novaschwarz
    Der neue in Bermudagrün

  • Man merkt aber auch, dass viele plötzlich deutlich über dem Wert angeboten werden.


    Und es gibt gefühlt mehr "Oma"-Autos im guten Zustand mit wenig Kilometer, als von anderen Modellen. Ich hatte schon zwei davon. Zufällig beides "Sportive" zum Spottpreis und traum-Zustand

  • Findest Du die alten Schätzchen von Oma im Internet oder auf der Strasse?
    Im Internet sehe ich entweder sehr unschöne Exemplare oder sehr teure oder beides.
    Häufig sogar ohne TÜV oder nur halb zusammengebaut, da während des Umbaus etwas dazwischen gekommen ist.

    Astra F-CC 5-türer 1.6 16V
    2012: 217800 km im Erstbesitz! :) 
    2014: 221000 km im Erstbesitz! :) 
    2015: 233000 km im Erstbesitz! :) 
    2015/11: Motor am Ende :( 
    2016/02: Neuer Motor und weiter im Erstbesitz! :) 
    Novaschwarz
    Der neue in Bermudagrün

  • Im privaten Umfeld.


    Mein Caravan 1,6si war fast geschenkt. Der wäre ansonsten auf den Schrott gegangen, da eine Werkstatt einen Kostenvoranschlag für 2000€ ZKD-Reparatur mit Zahnriemen und TÜV gemacht hat. Da hab ich jetzt 165€ reingesteckt und es selbst gemacht. Jetzt noch TÜV und fertig. Dann ist der Winter wieder gesichert.


    Der andere Sportive F-CC 71PS war von einer ehemaligen Lehrerin. Da hat ihr der Händler 230€ geboten wenn sie ihn für das neue Auto dran gibt. Ich hab ihn so wie er war zum TÜV gefahren und hatte ein Auto im Traumzustand.

  • Sinnlose Diskusionen hier, Leute guckt doch mal aufs BJ 91-98 bzw. wenn man den Classic noch mit rein nimmt irgendwo bei 2000 dann ist schluss....der Astra F ist ein Tolles Auto, dazu muss man ihn aber mögen. Desweiteren fährt doch mitlerweile fast jeder hans und schw**anz nen VW oder Audi bla keks und Feuerstein weil "lising" ist ja so eine feine Sache, zumal ist der F eben schon ein altes Schätzchen, im alter wird alles Weniger das ist bei Mensch und Maschine nunmal so da gibts kein endkommen.
    Ich selbst habe einen CC C20NE (Fridolin) läuft top bin ich auch super mit zufrieden, dann mein Winterauto (Heidi) auch ein CC mit C16SE und Hohlraumkonserviert, kein Rost.....dazu dann eben noch der Reu (CC 5Türer) umbau auf C18XE mit allen erdenklichem Schnick schnack und jetzt vor nen paar Monaten noch ein Cabrio gekauft die ja so gerne Gammeln....


    So, wenn man jetzt ne Kosten/Nutzen Rechnung machen würde, käme man warscheinlich dadrauf das es sich nicht mehr rentiert noch irgendwas an den Autos zu machen.....ich für meinen Teil mache das jedoch, solange das Blechkleid gut ist wird der rest immer wieder erneuert, wenn ich natürlich irgendwann mal pech habe und mir jemand Rein/Drauffährt oder so geht der Wagen auch weg denn das würde sich auch für mich nicht rentieren....aber bis dahin werde ich meine F Flotte weiter Hegen, Felgen und Instand halten.



    In sovern euch allen noch eine schöne weitere Diskusion bei der unterm Strich raus kommt, es werden weniger. Warum ? Weil der F nicht mehr Gebaut wird, das ist einfach Fakt und quasie somit der Punkt.

  • @Hobbyschraube:


    :cursing:;(:cursing:?(:abgelehnt;(;( Wenn ich an die Stufen denke!


    Vor 10 Jahren haben da schon die Liebhaber gefehlt!


    @Edit:
    Mein Projekt sieht vom Blech her schlimmer aus, als meine "Alltagshure" (-Heldin!)
    Ich habe Hannelore letztens auf der Bühne gehabt.
    Das volle Erhaltungsprogramm für die Stufe schlägt zu Buche :(
    Radläufe, Tankdeckel, hintere Federaufnahmen, Träger ab den Federaufnahmen, C-Säule mit Sicke.


    Alles nur abgesetzt oder mit Flugrost belastet. Wenn ich das Werkzeug dran habe, weiss ich mehr.
    Vielles wird wohl "wegpoliert sein"!
    Das Innenblech Hinterm Tankdeckel ist noch Sahne und worauf ich mir einen keule: die Endspitzen auch!
    Von Vorne bis über die Schweller ist alles top!
    Nur halt der Arsch kommt jetzt!


    Ich fahre den Bock Tag ein Tag aus im Alltag, auch im Winter!
    Fast jedes Wochenende Pendel ich damit in die Heimat!


    Ich bin einige neue Autos gefahren und werde damit nicht so ganz warm.
    Fahren klappt, aber es fängt an bei neu designten Handbremshebeln, Blinkerschaltern, etc.!


    Mein Dad freut sich auch immer, wenn er sich in einen meiner Astras oder Asconas setzen darf :)

    Astra F Stufe 474


    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von StufenTom ()

  • Ich denk einfach ein großer Punkt an den neuen Autos ist das du nix mehr selber machen kannst und zu jeden Mist einen pc braucht!
    Ein Großteil der neuen Autos is wirklich super und mit dem alten schon nicht mehr zu vergleichen, egal ob von Leistung über Ausstattung zum Fahrverhalten. Aber der Preis is auch entscheidend, die neuen sind ja fast nicht mehr bezahlbar wenn man was mit einer vernünftigen Ausstattung will. Ich zB. Möchte ne neue c Klasse als Coupé mit ner 350er Maschine aber gebraucht und nicht neu. So jetzt kosten die Kisten aber gebraucht mit um die 50.000 km noch ab 30.000 Euro aufwärts. Das is einfach nur bescheuert, aber es is so. Mir persönlich is ein altes Auto, auch lieber, Fenster runter kurbeln und Luft rein, und genießen. Aber wenn du heut zu Tage in die Welt schaust is so ein neuerer Wagen einfach auch sicherer. Wie gesagt habe ja selbst meine 2 alten (corsa & astra) aber auch mein Benz ist schon alt mit einen Bj von 2003!
    Ich stimm oben zu diese Diskussion führt zu nix :-(!!! Muss jeder selber für sich entscheiden...