Crook's Lastenesel - Vivaro L2H1

  • Nach suchte jetzt schon eine ganze Weile nach einem geeigneten Renntransporter. Meine Anforderungen waren ziemlich klar, ich muss ohne viel herrauszupacken darin schlafen können.


    Zuvor hatte ich schon einige Mal in meinen Astra H geschlafen, jedoch musste ich hier mein Werkzeug und die Regenreifen 'rauspacken, so dass dann eine Luftmatratze und platz hatte.


    Für das Bergrennen Mickhausen hatte ich mir beim Autosalon Faber einen Vivaro ausgeliehen, in diesem hatte ich mit einem Feldbett bequem Platz. Die Größe war optimal für mich.


    Seid diesem Moment schaute ich regelmäßig nach einen langem Vivaro. Nach einigen Recherchen bekam ich heraus, dass die Westfalia-Ausstattung eine Sitzbank hat, die man flach umlegen kann und somit zu einer Liege umgestalten konnte.
    Ab diesem Moment suchte ich nach so etwas :) mit der größten Diesel Variante - 2.5 CDTI mit 145PS


    Fündig wurde ich in der Nähe von Berlin, wo ein "relativ" günstiges Exemplar stand.


    Folgende Mängel waren zum Kaufzeitpunkt bekannt und man konnte den Preis entsprechend drücken.
    - die hinteren Seitenteile wurden instand gesetzt, und Auto wurde komplett lackiert.
    - Klimaanlage ohne Funktion
    - Bettverlängerung fehlt.


    Er hat vorne 2 Einzelsitze und hatte in der 2. Sitzreihe einen Einzelsitz (diesen habe ich momentan nicht verbaut)
    Die dritte Sitzreihe hat die begehrte klappbare Rücksitzbank.


    Termin kurzfristig ausgemacht und an einem Donnerstag von München aus nach Berlin gefahren, Probefahrt gemacht und Vertrag unterschrieben und mit roten Nummern das Auto nach München.






    Es war die letzte Woche im Mai und der Tüv lief im Juni ab, also Freitag schnell noch TüV gemacht und das Auto mit Kurzzeitkennzeichen angemeldet. Und es ging auf die erste Fahrt nach Liedolsheim :)





    Dann ging es weiter nach Frankenhausen, wo dann am Montag das Auto angemeldet wurde. Am Dienstag abend war das Auto für das Opel-Treffen Oschersleben gepackt und wir konnten Mittwoch früh starten.



    Diese Woche habe ich mich mit der Bettverlängerung beschäftigt. Diese bei Westfalia zu bestellen, war zu teuer. Also habe ich das mal improvisiert und mittels einiger Vierkantrohre, Schrauben und zwei Scharnieren ein "neues" Scharnier gebaut, das die Funktion von dem Westfalia-Scharnier abdeckte. Eine MDF-Platte diente als Träger der Matratze und die Matratze sind zwei Teile einer Faltmatratze.





    Aktuell steht das Auto gerade beim einem Folierer, der die hinteren Scheiben tönen soll.


    Der erste Praxisnahe Schlaftest erfolgt am Wochenende beim Ibergrennen im Heilbad Heiligenstadt, wo zwei Clubkollegen mit ihren C-Kadetten den Berg hoch sprinten.

  • :D Top, gratualtion zu deinem "neuen" dicken :thumbsup: wie schlägt er sich denn so im Hängerbetrieb is er arg am schnaufen oder fährt er mit Hänger genauso wie ohne ? :P


    Aber allgemein sieht das ganze doch top aus....so muss das :D was hast du an Max Anhängelast gebremst mir wollte irgendwann mal jemand erzählen das die nur max 1500 gebremst ziehen dürfen....







    Mfg crazy Mc !


    :thumbsup:

  • Echt klasse :)


    Bräuchte man in deinem Fall mit Vivaro und Trailer auch schon Führerschein BE?

  • Ich durfte Den "Motorhome" ja schon in Oschersleben begutachten. Ein nettes Gefährt und wohl für Deine Zwecke optimal.
    Wünsche Dir allzeit gute Fahrt und erholsame Nächte.


    Gruß Shorty

    HILFE, mein Auto lebt!!! Es raucht, es säuft und ab und zu bummst es auch mal....
    „Hybridantriebe sind eine Vergewaltigung der Physik.“– FRITZ INDRA
    -> meine Dauerbaustelle <- -> mein Spielzeug <-


    In stillem gedenken an unseren Moderatoren-Kollegen und User Schorschi *9. Mai 1983 - †30.6.2012

  • Du meinst das schweinchenrote Gefährt....ich denk, mit dem NEUEN Klasse B ist das E fast Pflicht....


    Und 1500 kg wär für so ein Fahrzeug doch arg wenig, Marcel...., ich denk, 2 To sind da realistisch...


    Aber Erik kann uns da sicher mehr zu schreiben...

  • So jetzt gibt's Bilder mit getönten Scheiben:


    Da ich im August auch ein bissl Camping neben dem Bergrennen Hauenstein und dem Rennslalom Dölln 5000 machen möchte, habe ich mir überlegt ein Sonnensegel zuzulegen. Es ist das Reimo Mauritius L geworden, es benötigt eine 2m langen Kederschiene zur Befestigung am Fahrzeug und wird mit zwei Stützen nach vorn abgespannt, seitlich sind auch noch "Segel", die ebenfalls abgespannt werden können.


    Ich wollte für die Befestigung der Kederleiste keine Löcher ins Blech vom Vivaro machen, also überlegte ich mir, das man so eine Leiste auch an den Schraubpunkten des Dachgepäckträgers befestigen kann, gesagt, getan und eine 2,9m lange Leiste ist jetzt auf der rechten Dachseite meines Vivaros verschraubt:






  • Ich habe gerade gesehen,das ich die Frage mit der Anhängelast nich beantwortet habe. Es sind 2 t gebremst.


    Zwischenzeitlich ist der Wasserhahn von der Weekendbox kaputt gegangen. Den habe ich durch einen ähnlichen aus dem Camping Zubehör ersetzt.


    Einen Fernsehr für für den 12v Anschluss habe ich mir schon vor 2 oder 3 Jahren gekauft. Aber ich war noch nicht dazugekommen mir eine Halterung zu bauen.

    Da wir aber demnächst längere Touren fahren. Habe ich zunächst meine Zusatzbatterie an das Boardnetz angeschlossen. Dazu habe ich ein ivt-80a verwendet, 3x 80 A Sicherungen, ca. 3 m rotes und ca. 3m braunes 20 qmm Kabel. Und eine GabelstapleKupplung für die Trennung des Stromnetzes Zusatzbatterie und Starter batterie. So kann die Weekendbox mit der Zusatzbatterie jederzeit ausgebaut werden.


    Doch jetzt zu der Fernseherhalterung:

    + 2 m abgekanntete Aluleiste 15x15x1,5

    + 1 m flache Aluleiste 20x2

    + 4x M4 Schrauben

    + 6x M6 Schrauben + Muttern.

    + viele Nieten

  • Du meinst so ne Kupplung für 80A ?

    https://www.amazon.de/Batterie…t%C3%A4ndig/dp/B00VHVFOKC


    Kenn ich von den Elektroameisen....., die ich prüf.... ideale Lösung ^^