Frage zum F 18 Getriebe

  • Brauche euren Rat habe den c18xe 125 ps in meinem astra f mit F 16 getriebe ist sehr kurze übersetzung merke ich auf der Autobahn.
    will mir jetzte ein F 18 Getriebe rein Bauen wollte jetzte wissen welche übersetztung ihr mir empfellen würdet es gab ja 2 einmal die CR ist die kurze übersetztung, und WR ist die lange übersetzung.
    hatte vorher 2 vectra A mit f 18 getriebe einmal den c18nz und den c20ne war damit sehr zu frieden beschleunigung und auf der autobahn.


    danke schonaml im vorraus.


    mfg andre

  • SChau am besten mal auf www.opel-infos.de
    FAkt ist...je kleiner die hintere zahl ist, desto länger...
    Alternativ such nach F20/F16, die passen auch und sind leichter zu kriegen...

  • wo ist den der unterschied zwischen f 16 und f 20
    das f 16 getriebe habe ich ja selbst und ich bin davon nicht überzeugt in der stadt mag es sehr gut sein aber auf der autobahn nicht da macht es kein spaß da kann ich nicht mehr als 130 km,h fahren da habe ich schon 3500 umdrehungen
    hier mal ein bild wo ich auf der autobahn war,

    Also mir macht das kein spaß zu fahren auf der autobahn bei solchen drehzahlen.

  • Also laut Opel Infos hatte der Vectra A C18NZ/C20NE ein W394 also ellenlange übersetzung... würde auch die niedrigere Drehzahl erklären... jedoch sollte dir auch klar sein das der C18XE ein 16 ventieler ist, dessen " LEISTUNG " erst obenrum ansetzt, hab nemlich den selben motor und bis 3000geht er sag ich mal relativ gemütlich zur sache und dann schiebt er aber wie von der Tarantel gestochen für den vergleichsweise kleinen Serienmotor echt brachial nach vorn....


    Ich würde an deiner Stelle maximal ein F16/F18 W374 verbauen das ist nicht sooo lang und auch nicht so kurz wie das F16 C354 was am C18XE verbaut ist, jedoch beschleunigt er dann auch " lahmer" und wird unter umständen die Endgeschwindigkeit auch nichtmehr beibehalten können....



    Andererseits sei gesagt das der 16V für hohe drehzahlen gebaut wurde sprich... selbst wenn du dauerhaft 150 fährst kriegst du den so schnell nicht platt weil er eben genau dafür konstruiert wurde bzw. durch die 16ventiele erst in diesem bereich auf seine Leistungsausbeute kommt.





    Mfg crazy Mc !

  • ok danke könnte man auch bei dem c18xe ein F 20 getriebe oder ein F 25 getriebe verbauen oder stimmt das dann mit der übersetztung nicht ganz.
    ich habe schon ein gutes F 18 getriebe in aussieht werde mir das die tage ankucken und kucken was es für eine übersetztung hatt.


    mfg andre

  • Marcel....du hast dich aber grad verhaun...3.94 ist nicht ellenlang, sondern extrem kurz...
    Nur mit langer Achse....


    Heißt, wenn du meinen Beitrag dazu gelesen hättest, wärste schlauer...


    3.94 ist kürzer als c3.45....


    Bei dem Getriebe wär sogar die Drehzahl niedriger, weil die Achse länger ist...


    Langes Getriebe heißt nur soviel, wie Höchstgeschwindigkeit im 4ten Gang..., Gleitgang ist der 5te.


    Hast du doch gesehn, beim Astra.


    Die Getriebe sind in den ersten 2 oder 3 Gängen gleich gestuft, egal , ob lang oder kurz.
    Die Achsübersetzung macht den Unterschied.


    Egal, ob du F16 , F18, F20 drin hast, im Prinzip sind die Getriebe gleich, sie unterscheiden sich faktisch nur von dem Drehmoment, was sie aushalten, F16 gleich 160, F18 180...bla und keks.


    F25 lassen wir mal aussen vor, das ne Fehlentwicklung seitens Opel gewesen.


    War nur beim V6 drin und gut.


    Also sagen wir mal, du willst nen längeres, wegen dem Komfort.


    Das Standardgetriebe bei Opel war 3.55 beim Astra F gsi....in kurzer Achsausführung, wenn du ein gleichwertiges haben willst, wo die Drehzahlen runter gehn, dann rate ich dir zum C345, das merkste riesig....aber du hast noch keine Komforteinbußen, wenn ich könnte, würde ich mein W355 gleich ausbaun.