Motorenfrage

  • So Gestern haben wir die Zuleitung für die Halle verlegt NYY - J5*10mm² Reicht für alle anwendungen.


    Rein kommen noch normale Steckdosen und je 1 CEE 16A und 32A


  • Schöne Stärke, endlich mal einer, der was ordentliches in die Erde als Zuleitung legt und nicht nur Bindfadenleitung:360:.

    Bitte alles schön mit RCD absichern,Denk dran, die 32er und 16er mit Sicherungsautomaten mit C-Kennlinie abzusichern.


    Trotzdem schicke Karosse, halte uns auf dem Laufenden!

  • Schöne Stärke, endlich mal einer, der was ordentliches in die Erde als Zuleitung legt und nicht nur Bindfadenleitung:360:.

    Bitte alles schön mit RCD absichern,Denk dran, die 32er und 16er mit Sicherungsautomaten mit C-Kennlinie abzusichern.


    Trotzdem schicke Karosse, halte uns auf dem Laufenden!

    Ja, an der Leitung hängt später einiges dran, Hauptsächlich die Kreissäge und Holzspalter.

    Keine Angst hab das ja gelernt, FI ist klar

    [align=center]30.06.2012 in Memory

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von dani ()

  • So nun mal eine frage an die Motor Spezialisten.


    Unser Spenderfahrzeug hat einen X18XE, nun ist der X20XEV ja "Baugleich" kann man also einfach den 2l Block nehmen und den rest vom 1,8er drann bauen?
    Software ist klar, da hat Opel meines wissens nach aber schon auf dem X18 die XEV software gespielt weil der 1,8er zu mager lief unten rum.


    C20XE kommt aufgrund Preis nicht in frage, die X20XEV sind einfacher und günstiger zu bekommen zumal ein X18XE vorhanden ist.

  • Ja die Motoren sind „Baugleich“ und die Bauteile ebenso. Du kannst also auch den Block des einen mit den Anbauteilen des anderen paaren. Man kann sogar den XEV Zylinderkopf am X18XE fahren oder auch umgekehrt. Teile vom 2,2er mit Zahnriemen kann man auch wild mit einbauen.